Mann bei Unfall von eigenem Amphibienfahrzeug erschlagen

Michelsneukirchen - Mit einem Amphibienfahrzeug ist ein 60 Jahre alter Mann im oberpfälzischen Landkreis Cham tödlich verunglückt.

Das Fahrzeug stürzte eine Böschung hinab und erschlug den Mann. (Symbolbild)
Das Fahrzeug stürzte eine Böschung hinab und erschlug den Mann. (Symbolbild)  © Thomas Pöppel/dpa

Wie die Polizei am Montag mitteilte, wurden Feuerwehr, Rettungsdienst und die Polizei am Sonntag gegen 22.20 Uhr zu einem Unfall an einer Wiese bei Michelsneukirchen gerufen.

Wie erste Ermittlungen ergaben, war der Mann mit dem achträdrigen, amphibischen Fahrzeug vom Typ "Ontario 8x8 Frontier" über eine Böschung gefahren.

Dabei kippte das Gefährt und erschlug schließlich den 60-Jährigen.

Trotz Hitze bis 35 Grad: Hier ist Baden strikt verboten
Sachsen Trotz Hitze bis 35 Grad: Hier ist Baden strikt verboten

Vermutlich habe der Mann nach dem Unfall mehrere Stunden unbemerkt gelegen.

Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg ermittelt nun den genauen Unfallhergang.

Der Unfall ereignete sich auf einer privaten Wiese bei Michelsneukirchen in der Oberpfalz.
Der Unfall ereignete sich auf einer privaten Wiese bei Michelsneukirchen in der Oberpfalz.  © Screenshot/Google Maps

Titelfoto: Thomas Pöppel/dpa

Mehr zum Thema Unfall: