Ein Konzert für alle: YouTube-Stars rocken die Elphi!

Hamburg - YouTube gucken und dabei ganz nebenbei auch noch Gutes tun? Mit "Channel Aid" soll dieser Traum wahr werden.

Die YouTuber Madilyn Bailey und Leroy Sanchez singen bei dem Benifiz-Konzert "Channel Aid" in der Hamburger Elbphilharmonie.
Die YouTuber Madilyn Bailey und Leroy Sanchez singen bei dem Benifiz-Konzert "Channel Aid" in der Hamburger Elbphilharmonie.  © Georg Wendt/dpa

Nach den Auftritten von Rita Ora und Cro in den vergangenen Jahren (TAG24 berichtete), standen am Samstag die Indie-Stars "Bastille" auf der Bühne der Hamburger Elbphilharmonie. Ihr Ziel: Spaß haben und Spenden sammeln.

Die Briten spielten Songs aus ihren drei Alben, unter anderem eine Acapella-Version des Liedes "Pompeii", mit dem die Band 2012 ihren Durchbruch geschafft hatte.

Vor ausverkauften Haus positionierte sich Bastille-Frontman Dan Smith am Samstagabend zunächst mit einer klaren Botschaft: Der 33-jährige Brite kam in eine Europa-Flagge gehüllt: "Wir sind alle Europäer!" rief er und erntete großen Beifall von den mehr als 2000 Zuschauern und nicht zuletzt auch aus den eigenen Reihen auf der Bühne.

Unterstützt wurde die Band an diesem Abend erstmals von dem Baltic-Sea-Philharmonic-Orchester unter der Leitung von Kristjan Järvi und einem Londoner Gospel-Chor.

Geballte musikalische Kraft aus ganz Europa, die die Zuschauer in der Hamburger Elbphilharmonie an diesem Abend immer wieder zu Standing Ovations anheizte.

Deutsche Stars unterstützen Channel Aid

Mirja Du Mont, Model und Moderatorin, kommt zum Benifiz-Konzert "Channel Aid" der Videoplattform Youtube in die Elbphilharmonie.
Mirja Du Mont, Model und Moderatorin, kommt zum Benifiz-Konzert "Channel Aid" der Videoplattform Youtube in die Elbphilharmonie.  © Georg Wendt/dpa

Und sicher auch den ein oder anderen vor dem Fernseher: Denn das Benefiz-Konzert wurde auch in diesem Jahr wieder live auf der Videoplattform Youtube übertragen (TAG24 berichtete). In Anlehnung an "Live Aid" sollen alle Veranstaltungen Spenden für einen wohltätigen Zweck bringen.

In diesem Jahr gingen die Erlöse an die Laureus Sport for Good Foundation, die Entwicklungshilfeorganisation Right to Play und das Tanzprojekt Chance to Dance.

Neben Bastille traten als Support auch die irische Musikerin Allie Sherlock, die US-amerikanische Musikerin Madilyn Bailey und Singer-Songwriter Leroy Sanchez auf, die jeweils über Youtube bekannt geworden sind.

Auch deutsche Stars wie Model Mirja du Mont, die Influencerin Elena Carrière oder der ehemalige Fußballprofi René Adler unterstützen das Projekt.

"Seitdem es das gibt, habe ich mich erstmal mit YouTube beschäftigt", verrät Mirja du Mont im TAG24-Interview. Sie sei auch schon bei dem Auftritt von Rita Ora dabei gewesen.

"Über Youtube die Spenden zu sammeln, ist eine super Idee", so das Model weiter. Das Besondere an Channel Aid sei für sie, dass es dabei auch um echte Werte gehe, die auf den Social-Media-Plattformen oft verloren gingen.

Bastille-Frontmann Dan Campbell Smith mit dem "Baltic Sea Philharmonic"-Orchester.
Bastille-Frontmann Dan Campbell Smith mit dem "Baltic Sea Philharmonic"-Orchester.  © Georg we

Titelfoto: Georg Wendt/dpa

Mehr zum Thema Hamburg:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0