Todesdrama! Überlebender der Chapecoense-Katastrophe stirbt an Herzinfarkt

Medellin - Was für ein Drama! Er überlebte den tragischen Absturz des Fliegers, in dem am 28. November 2016 71 von 77 Insassen getötet wurden, darunter zahlreiche Fußballer des brasilianischen Erstligisten Associação Chapecoense de Futebol.

Rafael Henzel (ganz rechts) mit den drei Spielern, die den Absturz ebenfalls überlebten.
Rafael Henzel (ganz rechts) mit den drei Spielern, die den Absturz ebenfalls überlebten.  © Imago

Nun ist Rafael Henzel (45) selbst tot. Der Journalist erlitt am Dienstag einen Herzinfarkt und verstarb.

Das teilte der Verein auf der Homepage und den sozialen Medien mit. Demnach spielte sich das Todesdrama beim Sport mit Freunden ab. Jede Hilfe kam für den Mann zu spät.

Am Mittwoch hätte Henzel von der Pokalpartie von Cape gegen Ciriciuma für einen lokalen Radiosender live berichten sollen.

"Er ist zu einer Symbolfigur für den Neuaufbau des Klubs geworden", schrieb Chapecoense auf der Homepage. Er, sowie die Spieler Alan Ruschel, Jackson Vollmann und Helio Nato überlebten den tragischen Absturz.

Wegen Treibstoffmangels geriet die Maschine im November 2016 ins Schlingern und zerschellte beim Landeanflug auf Medellin an deinem Berg. 19 Spieler, 14 Mitglieder des Trainerstabes, neun Klubmitglieder und 20 Journalisten kamen ums Leben.

Ein tief bewegender Dokumentarfilm kommt am 28. März in die deutschen Kinos, er wurde bereits am 21. März bereits beim "11mm - Internationale Fußball Film Festival Berlin", gezeigt.

Aus Anlass des Filmstarts hatte die Tageszeitung "Die Welt" am Mittwoch ein Interview mit Henzel veröffentlicht. "Ich selbst fühle sehr große Dankbarkeit, dass ich weiterleben durfte, sehr große Dankbarkeit - glauben Sie mir!", sagte Henzel darin.

Er sagte außerdem, er sei als Katholik "fest davon überzeugt", dass "Gott" ihn aus dem Flugzeug gerettet habe. Es sei auch "völlig okay" gewesen, dass sich die Aufmerksamkeit danach ganz auf die Fußballer und ihre Familien und weniger auf die übrigen Opfer konzentriert habe.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0