Baby stirbt nach zwei Tagen! Influencerin gibt Berliner Charité die Schuld

Berlin - Ihre tragische Geschichte sorgt gerade für gewaltige Diskussionen im Netz! Die Influencerin Diana June (140.000 Follower auf Instagram) gibt der Berliner Charité die Schuld am Tod ihres Babys.

Die Influencerin Diana June hat in der vergangenen Woche ihr neugeborenes Baby verloren.
Die Influencerin Diana June hat in der vergangenen Woche ihr neugeborenes Baby verloren.  © Instagram/di.anajune

"Ich bin am Ende meiner Kraft, der Fall ist bei der Gerichtsmedizin", schreibt sie auf Instagram. "Mein Baby ist im Charité Virchow letzte Woche geboren und nach zwei Tagen gestorben, obwohl seine Werte nach der Geburt perfekt waren."

Viel dürfe sie noch nicht erzählen. Was sie jedoch sagen könne: "Als ich sagte, irgendwas stimmt nicht, wurde ich von den Schwestern und Ärzten als überfürsorgliche Mutter belächelt und mir wurde gesagt, es sei alles in Ordnung. Ich bin fassungslos, dass es keine Schwester oder keinen Arzt dort gab, die den Ernst der Lage erkannt haben."

Fieber, viel zu hoher Puls, schmerzerfüllte Laute - Symptome, welche die junge Frau den behandelnden Ärzten und Schwestern mitgeteilt haben soll, welche jedoch offenbar nicht ernst genommen wurden. Sogar die Alarmsignale des Monitors seien ausgeschaltet worden, berichtet sie.

"Nach Stunden entschied sich der Arzt dann doch seine Blutwerte zu untersuchen", schreibt sie weiter. "Nach einigen Stunden des Leidens wurde eine fortgeschrittene Lungenentzündung festgestellt. Mein Baby hat die ganze Zeit gelitten, man kann sich nicht vorstellen wie schlimm es ist sein Baby stöhnen zu hören vor Schmerzen."

Jetzt erhebt sie schwere Vorwürfe gegen die Berliner Charité.
Jetzt erhebt sie schwere Vorwürfe gegen die Berliner Charité.  © DPA

Durch die Lungenentzündung sei eine Sepsis entstanden. "Ich habe gesagt da sind braune Flecken am Bein. Da war er schon im Todeskampf, aber wir wurden bis kurz vor seinem Tod als die nervigen Sorgeneltern belächelt", schreibt die am Boden zerstörte Frau.

Plötzlich mussten die Eltern erfahren, dass ihr Sohn sterben würde und sie Abschied nehmen müssen. "Ich glaube, ich sterbe innerlich", trauert Diana auf Instagram.

Von ihren Fans und aus ihrem Umfeld erfährt die junge Frau zwar derzeit unfassbar viel Unterstützung, dennoch möchte man sich kaum vorstellen, wie es gerade im Inneren der jungen Frau aussehen mag. Es bleibt ihr nur alle Kraft zu wünschen, um den Verlust ihres neugeborenen Babys zu verkraften und die schwere Zeit zu überstehen.

Die Anfrage für eine Stellungnahme an die Berliner Charité blieb bislang unbeantwortet.

Auf Instagram erzählte die junge Frau ihre Seite der Geschichte.
Auf Instagram erzählte die junge Frau ihre Seite der Geschichte.  © Instagram/di.anajune

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0