Für ihre Offenheit erntet Charlotte Würdig Kritik

Sie gibt sich in einem Interview sehr offen. Im Social Web hagelt es dafür auch Kritik an Charlotte Würdig (38).
Sie gibt sich in einem Interview sehr offen. Im Social Web hagelt es dafür auch Kritik an Charlotte Würdig (38).

Netz - Anfang April 2016 hat Charlotte Würdig ihr zweites Baby auf die Welt gebracht. Zuvor erlitt die 38-jährige zwei schicksalsschwere Fehlgeburten. In einem Interview spricht sie nun über diese Erfahrungen, erhält dafür Zuspruch. Für ihren sportlichen Körper erntet sie jedoch Kritik.

Ihr Sportsgeist unmittelbar nach der Geburt kommt nämlich nicht bei allen Fans und Social-Media-Nutzern gut an. Auf Instagram postete sie einen Bild-Vergleich. Links ist sie mit Baby-Bauch zu sehen, rechts mit ihrer sportlichen Figur wenige Wochen nach der Geburt des zweiten Kindes.

Vip.de berichtet, dass Charlotte Würdig für dieses Foto viel Kritik und Spott einstecken musste.

So schreibt eine Userin: "Wenn man nach 12 Wochen noch stillt und seinem Baby nicht schaden will lässt man das krasse Training einfach mal noch ein paar Monate warten." #jedemseins"

Harter Tobak. Doch auch Charlotte erzählt in einem Video-Interview, dass das letzte Jahr alles andere als einfach für sie war. So war sie insgesamt viermal schwanger in den letzten drei Jahren, brachte jedoch nur zwei Kinder auf die Welt.

Deshalb hatte Charlotte Würdig bis zuletzt jede Menge Angst vor einer erneuten Geburt, ist jedoch inzwischen wieder voll mit sich im Reinen.

"Unendliche Dankbarkeit, dass wir alle wohlauf sind", hat sie auf Facebook kurz nach der Geburt geschrieben.

Fotos: Instagram, RTL.de

Titelfoto: Import

Mehr zum Thema Charlotte Würdig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0