Konkurrenz für Banken: Check24 baut Kontoservice für Kunden aus

München - Das Vergleichsportal Check24 expandiert in ein bisher den Banken vorbehaltenes Geschäft und baut das Kontomanagement und Bezahldienstleistungen aus.

 Mitarbeiter sitzen in der Zentrale des Vergleichsportals Check24 in München.
Mitarbeiter sitzen in der Zentrale des Vergleichsportals Check24 in München.  © Matthias Balk/dpa

Die Finanzaufsicht Bafin hat dem Münchner Unternehmen die entsprechenden Genehmigungen erteilt, wie Check24 am Donnerstag mitteilte und auch im Bafin-Register für Zahlungsinstitute nachzulesen ist.

In den vergangenen Jahren hat Check24 vor allem Versicherungsvertretern durch den Online-Verkauf von Versicherungspolicen das Leben schwerer gemacht.

Der Markt für Zahldienstleistungen ist nach Einschätzung vieler Fachleute ein Wachstumsfeld. Ausgelöst hat das die EU mit ihrer Zahlungsdiensterichtlinie PSD II. Diese will die Konkurrenz im Finanzsektor beleben und hat daher den Banken vorgeschrieben, externen Dienstleistern Zugriff auf Kontodaten zu gewähren, sofern die Kunden den Auftrag dazu erteilen.

"Dank der BaFin-Erlaubnis können wir viele weitere Services auf Basis der Banktransaktionen im Kontomanager anbieten", sagte der für diesen Bereich zuständige Geschäftsführer Christoph Rösch.

Wer bei einem von der Bafin zertifizierten Finanzdienstleister Kunde ist, kann sämtliche Kontoinformationen mehrerer Banken sowie Strom-, Versicherungs- und sonstige Verträge in einer einzigen App einsehen und von dort Geld überweisen.

Wie viele Kunden Check24 bisher für seinen Kontomanager gewonnen hat und wie viele es werden sollen, sagte das Unternehmen nicht.

Check24 bietet künftig nicht nur Versicherungen, sondern auch Kontoservices an. (Archivbild)
Check24 bietet künftig nicht nur Versicherungen, sondern auch Kontoservices an. (Archivbild)  © Christoph Schmidt/dpa

Titelfoto: Christoph Schmidt/dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0