Tabellenführung verteidigt! Chemie Leipzig entführt Punkt aus Halberstadt

Voller Einsatz von Leipzigs Alexander Bury (links). Mit dem Punktgewinn beim VfB Germania Halberstadt verteidigten die Chemiker die Tabellenführung in der Oberliga.
Voller Einsatz von Leipzigs Alexander Bury (links). Mit dem Punktgewinn beim VfB Germania Halberstadt verteidigten die Chemiker die Tabellenführung in der Oberliga.  © BSG Chemie Leipzig/Christian Donner

Halberstadt - Wichtiger Punktgewinn für die Chemiker! Mit einem torlosen Unentschieden beim Tabellenzweiten VfB Germania Halberstadt verteidigt die BSG Chemie Leipzig die Tabellenführung in der Oberliga.

"Zurück in die Zukunft" hieß das Motto der Partie, denn das Spitzenspiel zwischen dem Tabellenführer aus Leutzsch und seinem schärfsten Verfolger hätte eigentlich am 29. Spieltag und damit Ende Mai stattfinden sollen.

Doch die Partie wurde vorgezogen und so reiste Chemie Leipzig am Sonntag mit 1200 Fans nach Halberstadt. Insgesamt kamen 2000 Zuschauer ins Friedensstadion.

Und sie sahen ein Unentschieden der besseren Sorte. In der ersten Halbzeit kam das Team von Trainer Dietmar Demuth zu einigen Chancen, musste jedoch stets auf der Hut sein.

Halberstadt begann stürmisch und blieb im Laufe der ersten Hälfte vor allem durch Konter brandgefährlich. Kurz vor dem Pausenpfiff verlagerte sich das Spiel wieder mehr in die Hälfte der Chemiker und Halberstadt kam zu seiner bis dahin besten Chance. Doch der Pfosten verhinderte den Führungstreffer für die Gastgeber.

Kurz nach Wiederanpfiff mussten die Leutzscher eine starke Phase der Halberstädter überstehen. Nach einer guten Viertelstunde konnten sich die Chemiker wieder mehr Spielanteile erarbeiten, die Partie wurde zerfahrener. Kurz vor Spielende kam der Gastgeber noch einmal in Fahrt, zwingende Torchancen blieben aber aus.

Durch die Punkteteilung bleibt Chemie Leipzig Tabellenführer. Die Leutzscher haben nach 23 Spielen nun 50 Punkte gesammelt und damit zwei Zähler mehr als der Tabellenzweite aus Halberstadt.

Mit einem Sieg könnte der Bischofswerdaer FV bis auf drei Punkte an den Tabellenführer heranrücken und aus dem Duell einen Dreikampf machen. Bischofswerda hat ein Spiel weniger auf dem Konto als Leipzig und Halberstadt.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0