Junger Mann von 27-Jährigem in Chemnitzer City attackiert

Chemnitz - Am Dienstag wurde ein 18-Jähriger Opfer eines versuchten Raubes in der Chemnitzer City.

Am Dienstagabend wurde ein 18-Jähriger von einem 27-Jährigen attackiert. Er soll versucht haben sein Handy an sich zu reißen.
Am Dienstagabend wurde ein 18-Jähriger von einem 27-Jährigen attackiert. Er soll versucht haben sein Handy an sich zu reißen.  © Jaromír Chalabala

Der junge Mann wurde gegen 22 Uhr in der Bahnhofstraße von einem zunächst Unbekannten nach einer Zigarette gefragt. Als er verneinte, attackierte der Unbekannte den 18-Jährigen. Dabei soll er versucht haben, dem jungen Mann das Handy aus der Hand zu reißen.

"Ein Begleiter des Unbekannten hielt ihn letztlich von weiteren Taten ab und das Duo verschwand in Richtung Moritzstraße", teilte ein Sprecher der Polizei mit.

Glücklicherweise hatte ein Wachmann (54) die Situation beobachtet, den Angreifer verfolgt und anschließend die Polizei gerufen. Die Beamten nahmen den alkoholisierten Täter fest. Es handelt sich bei ihm um einen 27-jährigen Pakistaner.

Chemnitz: "Hartes Brot" für Chemnitzer Bäcker: Der Konkurrenz-Druck wächst
Chemnitz Lokal "Hartes Brot" für Chemnitzer Bäcker: Der Konkurrenz-Druck wächst

Der 18-Jährige wurde bei der Attacke leicht verletzt und in einem Krankenhaus behandelt. Die Ermittlungen dauern an.

Erst vor wenigen Tagen wurde ein 26-Jähriger nahe der Bahnhofstraße brutal überfallen und ausgeraubt (TAG24 berichtete).

Update 23.01: Gegen den 27-Jährigen wurde Haftbefehl erlassen. "Der Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht", teilt die Polizei am Donnerstag mit.

Mehr zum Thema Chemnitz Crime: