Mitten am Tag: 28-Jähriger fährt besoffen durch Chemnitz

Chemnitz - Kein Bier vor Vier - Dieses Motto kannte ein 28-Jähriger offenbar nicht.

Am Freitagmittag fuhr ein 28-jähriger Trunkenbold durch Chemnitz (Symbolbild).
Am Freitagmittag fuhr ein 28-jähriger Trunkenbold durch Chemnitz (Symbolbild).  © 123rf / dolgachov

Am Freitag fuhr er mit seinem Toyota gegen 14.40 Uhr besoffen durch Chemnitz.

Es passierte, was passieren musste: Der Trunkenbold krachte an der Bretschneider Str. Ecke Luisenplatz/Winkler Straße mit einer 81-jährigen VW-Fahrerin zusammen.

Die Polizei führte bei dem Mann einen Alkoholtest durch. Der Test ergab einen Wert von 1,3 Promille. Die Beamten untersagten dem alkoholisierten Toyota-Fahrer die Weiterfahrt.

Bei dem Crash entstand ein Sachschaden von ca. 3000 Euro.

Erst ein Tag zuvor wurde ein 28-Jähriger auf der A4 bei Glauchau gestoppt. Er hatte 1,6 Promille intus (TAG24 berichtete).

Der Alkoholtest ergab einen Wert von 1,3 Promille (Symbolbild).
Der Alkoholtest ergab einen Wert von 1,3 Promille (Symbolbild).  © 123RF/Monika Gruszewicz

Mehr zum Thema Chemnitz Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0