Großaufgebot der Polizei in Adelsberg: Mann verletzt Polizist

Chemnitz - Und das im teuren Villenbezirk: Ein Adelsberger (49) schlug am Dienstagabend in der Hermersdorfer Straße in Chemnitz einen Polizisten nieder. Erst ein Großaufgebot der Polizei konnte den Wüterich überwältigen.

(Symbolbild)
(Symbolbild)  © DPA

Gegen den Adelsberger lag ein Haftbefehl vor. Eine Polizeistreife wollte den Mann deshalb abholen, klingelte am Haus. Doch der Betroffene dachte gar nicht daran, in den Knast zu gehen.

Er wehrte sich vehement gegen die Feststellung seiner Personalien. Es gab ein Gerangel. Dabei wurde ein Polizist verletzt.

Die beiden Beamten zogen sich deshalb vorläufig zurück und forderten über Funk Verstärkung an.

Das ließ sich die Polizei-Leitstelle nicht zweimal sagen. "Reichlich Streifenwagen", so eine Polizeisprecherin, eilten in die Hermersdorfer Straße und lösten das Problem.

Nun hat der Adelsberger neben dem Haftbefehl auch noch eine neue Strafanzeige wegen Widerstands "an der Backe".

Es gab ein Gerangel, bei dem ein Polizist verletzt wurde. (Symbolbild)
Es gab ein Gerangel, bei dem ein Polizist verletzt wurde. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Chemnitz Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0