Luxus pur: Adelsschloss Lichtenstein wird zum 5-Sterne-Hotel

Schloss Lichtenstein soll ab Frühjahr 2017 zum Wellnesshotel umgebaut werden.
Schloss Lichtenstein soll ab Frühjahr 2017 zum Wellnesshotel umgebaut werden.

Von Doreen Grasselt

Lichtenstein - Das verfallene Schloss Lichtenstein soll bald aus seinem Dornröschenschlaf erwachen. Denn der neue Hausherr Mario Schreckenbach (55) will aus dem alten Herrschaftssitz des Schönburger Adelsgeschlechts ein 5-Sterne-Hotel zaubern.

Das Konzept steht schon. Auf 6600 Quadratmetern Grundstück - mit Schloss, Schlossbrunnen und Burgberg - soll eine riesige Hotelanlage entstehen.

Geplant ist ein Wellnessbereich mit Saunen, Wasserlandschaft, Solebecken und Spa-Suiten. Dazu kommen Schlossrestaurant, Bar, Café, Weinkeller, Trauzimmer und Festsäle.

Die 44 Zimmer und drei Suiten sollen modern und gleichzeitig historisch gestaltet werden.

Schlossherr Mario Schreckenbach (55) zeigt das alte Ritterwappen, das Experten bei Forschungsarbeiten entdeckt haben.
Schlossherr Mario Schreckenbach (55) zeigt das alte Ritterwappen, das Experten bei Forschungsarbeiten entdeckt haben.

„Angestrebt werden mindestens vier Sterne“, sagt DEHOGA-Fachmann Andreas Vieweg (51). „Sollten es fünf Sterne werden, wäre es das erste Schlosshotel dieser Art in Sachsen.“

Gemeinsam mit Unterstützern hat Mario Schreckenbach die „Schloss Lichtenstein GmbH“ gegründet. Finanzierung und Fördermittel des Millionenprojektes sollen noch in diesem Jahr geklärt werden.

„Baustart wird im Frühjahr 2017 sein“, so Schreckenbach.

„Bisher arbeiten wir an der Notsicherung, Ausgrabung und Erforschung des Denkmals.“ Dabei haben die Experten herausgefunden, dass das Schloss sogar älter ist als bisher gedacht.

Schreckenbach: „Es wurde bereits im 12. Jahrhundert gebaut, nicht erst Anfang des 13. Jahrhunderts.“

Der Hausherr hatte den Adelssitz im Herbst 2014 für 78.400 Euro ersteigert. Im Keller des Schlosses befindet sich noch die Fürstengruft mit 17 Särgen.

Diese soll auch nach dem Hotel-Umbau erhalten bleiben.

Das Schlaf- und Wohnzimmer der Fürstin wird eine luxuriöse Suite.
Das Schlaf- und Wohnzimmer der Fürstin wird eine luxuriöse Suite.

Fotos: Maik Börner


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0