Kopfstoß gegen AfD-Mann Köhler: Angreifer muss 600 Euro zahlen

Chemnitz - Am Rande der Kundgebungen am 1. Mai 2019 wurde AfD-Stadtrat und OB-Kandidat Nico Köhler (44) auf dem Chemnitzer Markt ein Kopfstoß verpasst.

Während einer Mai-Kundgebung erhielt der OB-Kandidat Nico Köhler (44, AfD) eine Kopfnuss.
Während einer Mai-Kundgebung erhielt der OB-Kandidat Nico Köhler (44, AfD) eine Kopfnuss.  © imago/HärtelPRESS

Der Angreifer, ein 54-jähriger Leipziger, muss 600 Euro Geldstrafe zahlen.

Der Zwischenfall passierte während eines Interviews mit dem Zwickauer Jonas Dünzel (25, AfD), damals Kandidat für die EU-Parlamentswahl.

"Ich habe gemerkt, dass Herr Dünzel etwas zusammengesackt ist und mich dann umgedreht. Ohne Wortwechsel habe ich dann den Kopfstoß bekommen. Die Polizei hat sofort eingegriffen", erinnert sich Nico Köhler. Die Polizei erstattete Anzeige wegen vorsätzlicher Körperverletzung.

Die Quittung für die Kopfnuss schickte das Amtsgericht per Post: 600 Euro muss der Leipziger zahlen.

Der 54-Jährige hat den Strafbefehl inzwischen akzeptiert.

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0