Es rockt wieder am Nischel

Chemnitz - Super-Wetter zum Auftakt: Am Sonnabend startete die Konzertreihe "Am Kopp".

"Am Kopp"-Hauptact: Ahzumjot aus Hamburg.
"Am Kopp"-Hauptact: Ahzumjot aus Hamburg.  © Uwe Meinhold

Und zwar mit voller Ladung Hip-Hop vor dem "Nischel".

Zum Beginn um 16.30 Uhr heizte die Leipziger DJane Jenny Sharp dem sich langsam einfindenden und hauptsächlich jugendlichen Publikum ein.

Danach folgte die Chemnitzer Crew "Restless Boys". Gegen 17.40 Uhr begann Hauptact "Ahzumjot", seine Lyrics in der Brückenstraße abzufeuern.

Der Platz vor dem Marx-Monument füllte sich: Rund 300 Menschen lauschten dem Hamburger Deutschrapper ("Sepia zu Gold", "Mein Bruh").

Um 18.30 Uhr war das "Nischel"-Konzert nach zwei Stunden Dauer beendet.

Der nächste "Am Kopp"-Termin ist der 1. Juni: Zum internationalen Kindertag treten die Chemnitzer Nachwuchs-Rapper "Vaatinn" und "Big Buddah" sowie die Kinderband "Baked Beans" (Berlin) auf.

Insgesamt drei "Am Kopp"-Konzerte sollen 2019 stattfinden. Das letzte mal rockt der "Nischel" am 24. August.

Die Leipziger DJane Jenny Sharp war die erste beim 2019er "Am Kopp"-Auftakt.
Die Leipziger DJane Jenny Sharp war die erste beim 2019er "Am Kopp"-Auftakt.  © Uwe Meinhold
Ahzumjot feuerte seine Lyrics direkt vorm "Nischel" ab.
Ahzumjot feuerte seine Lyrics direkt vorm "Nischel" ab.  © Uwe Meinhold
Mussten erstmal die Ohren aufwärmen: Der Platz vor dem Chemnitzer Marx-Monument füllte sich recht langsam, zum Schluss waren rund 300 Menschen da.
Mussten erstmal die Ohren aufwärmen: Der Platz vor dem Chemnitzer Marx-Monument füllte sich recht langsam, zum Schluss waren rund 300 Menschen da.  © Uwe Meinhold

Titelfoto: Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Chemnitz Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0