Mitten am Tag! Mann in Chemnitz mit Pistole bedroht und ausgeraubt

Chemnitz - In Chemnitz ist am Dienstagnachmittag im Zentrum ein 30-Jähriger bedroht und ausgeraubt worden.

Am Wall in Chemnitz kam es zu der Attacke.
Am Wall in Chemnitz kam es zu der Attacke.  © Uwe Meinhold

Gegen 14.30 Uhr wurde der Mann in der Nähe eines Spielplatzes von einem 27-Jährigen mit einer Pistole bedroht. Der 30-jährige Deutsche übergab dem Libyer daraufhin seine Geldbörse.

Dann flüchteten der Täter und eine Frau, die ihn begleitete, mit Fahrrädern in unbekannte Richtung. Verletzt wurde dabei niemand.

Am Abend konnte der Tatverdächtige (27) in der Uhlandstraße geschnappt werden. Als er versuchte zu flüchten, verlor er eine Pistole.

Der 27-Jährige wurde vorläufig festgenommen und die Schreckschusswaffe wurde sichergestellt.

Gegen den Libyer wird wegen räuberischer Erpressung ermittelt.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat am Wall zum Tatzeitpunkt etwas beobachtet?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizeiinspektion Chemnitz unter Telefon 0371 387-3448 entgegen.

Titelfoto: Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Chemnitz Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0