Rückruf Antibaby-Pille "Trigoa": Längerer Zeitraum betroffen! Top GZSZ-Hochzeit bei Felix und Laura: Doch ein Detail wirft Fragen auf! Top Drama in Köln! Totes Kind (2) in Flüchtlingsheim entdeckt Top Update "Katastrophale Zustände!" Berliner Asylaufnahme scharf kritisiert Neu
4.319

So erklärte Kanzlerin Merkel ihren späten Besuch in Chemnitz

Bundeskanzlerin wollte nicht in aufgewühlter Stimmung nach Chemnitz kommen

Bundeskanzlerin Angela Merkel erklärt, warum sie erst jetzt nach Chemnitz kam, sie wollte erst die Wogen glätten lassen.

Von Stefan Graf

Chemnitz – Ein Besuch, der eine Stadt spaltet: Bundeskanzlerin Angela Merkel (64, CDU) war 82 Tage nach dem gewaltsamen Tod von Daniel H. († 35) und den damit verbundenen Ausschreitungen zu Besuch in Chemnitz.

120 Leser und Bürger kamen zur Diskussionsrunde in die gut abgeschottete Hartmannfabrik. Vier Chemnitzer diskutierten mit Merkel auf dem Podium. Torsten Kleditzsch, Chefredakteur der "Freien Presse" führte durch die Gespräche.
120 Leser und Bürger kamen zur Diskussionsrunde in die gut abgeschottete Hartmannfabrik. Vier Chemnitzer diskutierten mit Merkel auf dem Podium. Torsten Kleditzsch, Chefredakteur der "Freien Presse" führte durch die Gespräche.

"Zu spät", wie OB Barbara Ludwig (56, SPD) im Vorfeld sagte. Nach der leichteren Aufgabe, dem Besuch beim Basketball-Nachwuchs der Niners, folgte die schwerere: sich der Leser-Debatte der "Freien Presse (FP)" mit ausgewählten Bürgern zu stellen.

Beinahe Ton in Ton, mit weinrotem Jackett, schritten Angela Merkel und Barbara Ludwig übers Parkett der Hartmannhalle. Ein Zeichen der Versöhnung? Wohl eher Zufall. Beide wirkten distanziert - nach Ludwigs Ansicht kommt Merkel zu spät: "Ob der heutige Besuch von Angela Merkel mehr als eine Geste und für unsere Stadt eine Unterstützung ist, lässt sich noch nicht sagen."

Ebenfalls dabei: Ministerpräsident Michael Kretschmer (43, CDU). Die Kanzlerin sprach mit den Jugendlichen, beobachtete deren Training. Nach Präsenten und Gruppenfoto setzte sich Merkel im nicht-öffentlichen Teil mit ausgewählten Stadt-Vertretern und Basketballern zusammen.

Bis auf das Parkett-Quietschen gab es nicht viel zu hören. Das Mikrofon blieb stumm. Im Anschluss sagte U 16-Spieler Dominic Tittmann (15): "Wir haben uns locker unterhalten. Wir wollten wissen, wie ihr Alltag in Berlin aussieht. Auch sie wollte einiges von uns wissen."

Mit dem Niners-Nachwuchs, OB Barbara Ludwig (56, SPD), Ministerpräsident Michael Kretschmer (43, CDU) und Vertretern der Stadt kam Bundeskanzlerin Angela Merkel (64, CDU) in der Hartmannhalle ins Gespräch.
Mit dem Niners-Nachwuchs, OB Barbara Ludwig (56, SPD), Ministerpräsident Michael Kretschmer (43, CDU) und Vertretern der Stadt kam Bundeskanzlerin Angela Merkel (64, CDU) in der Hartmannhalle ins Gespräch.

In der Hartmannfabrik stellte sich Merkel am Nachmittag den Bürgern. Laut FP hatten sich 347 Interessenten beworben, 120 Leser wurden ausgewählt. Los ging es in einer Sechserrunde mit Chefredakteur Torsten Kleditzsch und vier Chemnitzern. Jeder riss ein anderes Themengebiet an.

Es ging unter anderem um den Ärztemangel, die fehlende Identität der Sachsen innerhalb Deutschlands und darum, wie Chemnitz wieder in ein positives Licht gerückt werden kann. Auf die Frage, warum Merkel erst jetzt vor Ort ist, sagt sie: "Ich wollte nicht in dieser aufgewühlten Stimmung nach Chemnitz kommen."

In der offenen Fragerunde hinterfragte Dieter-Jörg List den Migrationspakt. Aufbrausend forderte er alle Beteiligten auf, nach draußen zur Demo zu gehen. "Ich habe 27 Jahre CDU gewählt, seit 2017 nicht mehr. Wann treten sie zurück?" Merkel besänftigte, berief sich auf die Niederlegung des CDU-Parteivorsitzes.

Ansonsten blieb das Publikum weitestgehend ruhig, hin und wieder gab es Applaus, einmal ein Raunen. Gut abgeschottet von der "Außenwelt" war von den Kundgebungen drumherum kaum etwas zu hören.

Bei der Leserdebatte der "Freien Presse" mit ausgewählten Bürgern musste sich Merkel kritische Stimmen zur Flüchtlingspolitik gefallen lassen. Insgesamt verlief die Debatte aber sachlich und mit wenigen Ausnahmen unaufgeregt.
Bei der Leserdebatte der "Freien Presse" mit ausgewählten Bürgern musste sich Merkel kritische Stimmen zur Flüchtlingspolitik gefallen lassen. Insgesamt verlief die Debatte aber sachlich und mit wenigen Ausnahmen unaufgeregt.

Fotos: DPA

Kölner stellte Blitzer-Attrappe im Vorgarten: So hat das Gericht entschieden Neu Thüringer gewinnt über zwei Millionen Euro im Lotto Neu Chefarzt-Behandlung im Krankenhaus? So einfach kannst Du sie haben! 9.252 Anzeige Wegweisendes Urteil? Bundesverfassungsgericht prüft Hartz-IV-Kürzungen Neu Vermisste Frau tot aus See geborgen Neu Adventsaktion bei REWE: Hier kannst Du jeden Tag Gutscheine gewinnen! 4.272 Anzeige Hässlicher Baum von Pulsnitz: Kurzen Prozess mit der Krüppelfichte gemacht Neu Tierischer Einsatz: Polizisten retten "Bruno" von der Autobahn Neu Egal, worauf Du stehst: So nimmt Dein Sexleben richtig Fahrt auf 2.160 Anzeige Exotische Hamburgerin will "Playmate des Jahres" werden Neu Terroranschlag! Mehrere Schwerverletzte, Baby und Mutter in Lebensgefahr Neu Wer hier in den Heiligabend-Gottesdienst will, muss Ticket vorzeigen Neu Mehrere Verletzte: "Gelbwesten" greifen in Frankreich ausländische Laster an Neu Mutter denkt 69 Jahre lang, dass Tochter bei Geburt gestorben wäre, dann treffen sich die beiden Neu
Trotz psychischer Probleme: Sechs Jahre Haft für deutschen Taliban Neu Junger Mann soll Sechsjährige auf Parkplatz missbraucht haben Neu Wut wegen Warnstreik? Mann verletzt Bahnmitarbeiterin Neu Pannen bei Ermittlungen? Fall von ermordeter Georgine (†14) wirft Fragen auf Neu
Frau von George Clooney greift Donald Trump an Neu Unfallwagen bleibt aufrecht an Straßenschild gelehnt stehen Neu Das Aus für den Trainer: Arminia trennt sich von Jeff Saibene Neu "Eiserne Lady" des Eiskunstlaufs: Jutta Müller wird 90 1.810 Katze weckt ihre Besitzer in der Nacht und rettet ihnen das Leben 910 Ekel-Taxifahrt: Fahrer bietet 24-Jähriger an, mit anderen Leistungen zu bezahlen 2.493 78 Morde! Polizist lauerte jahrelang Frauen auf, vergewaltigte und tötete sie 2.688 Mysteriöser Tod im Google-Hauptsitz: Mitarbeiter (†22) stirbt am Schreibtisch 3.088 Polizei sucht diesen mutmaßlichen Sexualstraftäter! 439 Dieser Aufkleber kann Kinderleben retten 1.227 Tödliches Gift ausgetreten! Berliner Institut evakuiert 1.167 Frau hüpft für Geburtstagsfoto und stirbt vor den Augen ihres Ehemannes 10.427 Feuerwehr findet tote Frau in brennender Wohnung! 1.444 Polizei vor Rätsel in Frankfurt: Mann (39) liegt tot vor Wohnhaus 1.477 Auf diese Bachelor-Neuerung können sich die Fans freuen 952 Aggressives Wildschwein dreht völlig durch und verletzt Rentner schwer 1.635 Nach Daniel Küblböcks Verschwinden: Riesen-Ärger um Biografie 3.506 Bastian Yotta im Knast! Jetzt spricht der Protz-Millionär 2.006 Mit Grönemeyer-Song: Erzgebirger steht im Finale von "The Voice of Germany" 2.056 Endlich! Jetzt steht Chethrin Schulze zu ihrer neuen Liebe 992 Nach Verfolgungsjagd mit SEK: Auto landet im Straßengraben 5.589 Keiner stieg häufiger auf: Trainer Friedhelm Funkel wird 65 39 Gericht entscheidet: Großbritannien könnte Brexit noch stoppen 478 Schwarzfahrerin beißt Kontrolleur in die Hand 176 Hier brennt ein nagelneuer Audi RS6 komplett aus! 4.212 Erst Einzel, dann im Team: Oberwiesenthalerin ist Siegerin von Calgary 556 Warnung Auswärtiges Amt: In diese Gebiete sollten Schwangere nicht reisen! 1.428 Tödlicher Schusswechsel in Thüringen! Mann stirbt bei Polizeieinsatz 2.842 Update Liebes-Show geht weiter! Heidi Klum zeigt ihren Tom in merkwürdiger Hose 2.583 Frau nach Festival-Besuch von Männern überfallen und missbraucht 6.074 Eisige Temperaturen in Sachsen und Sachsen-Anhalt: Auch der Brocken wird eingeschneit 1.558 Trümmerfeld! Kleinbus kracht gegen Laster: vier Menschen sterben 3.239