Pfefferspray-Angriff mitten in Chemnitz: Gruppe greift Passanten an

Chemnitz - Eine Personengruppe hat mitten in Chemnitz eine Frau (62) und einen Mann (51) mit Reizgas angegriffen und versucht sie zu berauben.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. (Symbolbild)
Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. (Symbolbild)  © DPA

Der Angriff passierte nach Polizeiangaben in der Nacht zu Samstag im Bereich Theaterplatz/Käthe-Kollwitz-Straße. Mehrere Männer sprachen die Frau und den Mann an und fragten nach Zigaretten. "Offenbar weil dies abgelehnt wurde, sprühte einer der Unbekannten Reizgas, wodurch der 51-Jährige leicht verletzt wurde. In der Folge nahm man ihm Zigaretten ab", so eine Polizeisprecherin am Sonntag.

Der Frau versuchten sie die Handtasche zu entreißen, was aber scheiterte. Die 62-Jährige wurde ebenfalls leicht verletzt. Die Gruppe (vier bis sechs Personen) konnte flüchten.

Nach Angaben der Opfer werden die Angreifer wie folgt beschrieben:

  • junge Leute, möglicherweise südländischer Herkunft
  • einer der Männer (14 bis 20 Jahre) war etwa 1,60 Meter groß, schlank und blond, er soll Deutsch mit Akzent gesprochen haben

Nur kurz nach der Tat wurde ein 34 Jahre alter Mann von vier Männern in der Brückenstraße angegriffen und mit einem Messer bedroht. Sie verlangten seine Wertsachen. Der Mann konnte fliehen und die Polizei alarmieren. Er beschrieb die Angreifer ebenfalls als junge Leute (14 bis 16 Jahre), möglicherweise südländischer Herkunft und zwischen 1,60 Meter und 1,70 Meter groß.

Die Polizei sucht Zeugen, die die Personengruppe bemerkt haben, Angaben zur Identität oder dem Aufenthaltsort machen können. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Chemnitz unter 0371/3873448 entgegen.

Der erste Angriff passierte im Bereich Theaterplatz/Käthe-Kollwitz-Straße
Der erste Angriff passierte im Bereich Theaterplatz/Käthe-Kollwitz-Straße  © Peter Zschage

Mehr zum Thema Chemnitz Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0