Irrer Snowboarder stürzt sich von Firmendach in Sachsen

Hier springt ein Snowboarder von einem Firmendach auf die Reichsstraße.
Hier springt ein Snowboarder von einem Firmendach auf die Reichsstraße.

Chemnitz - Wie irre ist das denn? Ein wagemutiger Snowboarder rauschte vor wenigen Minuten vom Dach einer Firma über eine schmale Mauer und landete nach einem freien Fall sicher auf der Reichsstraße.

Mitarbeiter der Softwarefirma staunten und filmten den Sprung des Jahres aus ihrem Büro in der Annaberger Straße. Der kurze Film zeigt zwei junge Männer in bunten Jacken auf dem Dach einer Modedesignfirma.

Die coolen Jungs hatten ihren wagemutigen Jump gut vorbereitet. Am unteren Rand der Mauer hatten sie eine Schanze aus Schnee gezimmert. Unten auf dem Bürgersteig wartete ein Schneeberg zur sicheren Landung des Snowboarders.

Auf dem Dach schob einer der Jungs seinen wagemutigen Kumpel an. Der rutschte zunächst einige Meter über das verschneite Firmendach, dann auf die schräge Mauer abwärts.

Knapp zwei Meter sauste der Jugendliche in die Tiefe. Dort hob ihn die selbstgebaute Sprungschanze wieder in die Waagerechte. Ein heißer Ritt im eiskalten Winter.

Der Snowboarder rutschte auf das schmale Werbeschild der Firma und sprang von dort rund vier Meter tief auf den Gehweg, schlidderte noch auf die Reichsstraße. Zum Glück kam gerade kein Auto. Das spannende Experiment endete unfallfrei.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0