Anwohner wollen ihre Ruhe: Park-Ärger auf dem Sonnenberg

Chemnitz - Der Sonnenberg ist nun auch ein Paradies für Pendler: Weil das Parken dort oft nichts kostet, klagen Anwohner nun über Lärm und Parkplatz-Mangel. Seit Eröffnung des Neuen Technischen Rathauses ist es mit der Ruhe vorbei.

Seit die Pendler kommen, klagen Sonnenberg-Bewohner wie Susanne S. (55) über Lärm und volle Parkplätze.
Seit die Pendler kommen, klagen Sonnenberg-Bewohner wie Susanne S. (55) über Lärm und volle Parkplätze.  © Sven Gleisberg

"Eigentlich sind wir wegen der Ruhe in die Jakobstraße gezogen", sagt Sabine S. (55). Aus Angst vor Repressalien will sie lieber anonym bleiben.

"Seit Ende Februar ist es mit der Ruhe vorbei. Ab 6.30 Uhr suchen Pendler einen freien Platz. Gegen 17 Uhr beginnt der Heimreiseverkehr." Außerdem hielten sich viele Autofahrer nicht an Tempo 30.

Tatsächlich: Rund um die "Kita Zappel“ an der Ecke Jakob-/Paul-Arnold-Straße parken Autos mit auswärtigen Kennzeichen. "Im Bereich des Neuen Technischen Rathauses sind durch die Politessen des Ordnungsamtes Verwarnungen erteilt worden", so eine Stadtsprecherin.

Seit Februar seien rund 30 Verwarnungen auf der Jägerstraße und neun auf der Freiberger Straße erteilt worden. "Umfangreiche Kontrollen erfolgten auch auf der Hainstraße und Augustusburger Straße."

Im Neuen Technischen Rathaus gibt es 272 Stellplätze, davon sind 45 Besucherparkplätze. 13 Stellplätze sind für E-Autos. Der Andrang der rund 700 Mitarbeiter auf die restlichen Tiefgaragenplätze war so groß, dass diese verlost werden mussten.

Titelfoto: Sven Gleisberg


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0