In die Chemnitz Arena kehren die 90er zurück

Right Said Fred sangen sich erst kürzlich auf eine Festival in Südengland warm und sind nun bereit für die 90er-XXL-Party.
Right Said Fred sangen sich erst kürzlich auf eine Festival in Südengland warm und sind nun bereit für die 90er-XXL-Party.

Chemnitz - Weil’s voriges Jahr so schön war, schmeißt Radio Chemnitz auch 2017 wieder Sachsens größte 90er-Party in Chemnitz. Am Sonnabend wird die Arena zur XXL-Disco. Mit dabei sind die großen Stars der Dekade - von Captain Hollywood über FunFactory bis Vengaboys.

„I’m to sexy for your Party“, sangen Right Said Fred in ihrem größten Hit von 1991. Doch für diese Party ist das britische Duo bestimmt nicht zu sexy: die 90er-XXL-Sause in der Chemnitzer Arena. Ab 20 Uhr geben sich dort neben Right Said Fred noch mehr Dance-Stars der vorletzten Dekade die Ehre: Vengaboys, Captain Hollywood Project, FunFactory, Ex-Culture-Beat-Sängerin Tania Evans und DJ-Größe Mark ’Oh.

Moderiert wird die Party vom „André & die Morgenmädels“-Team Kristin und André Hardt, die zur Abwechslung mal zur Spätschicht antreten. Das Duo freut sich besonders auf die Vengaboys und deren Hit „We’re Going to Ibiza“. Auch der Chemnitzer Moderator Karsten Kolliski wird wie auch schon im vorigen Jahr mit am Start sein: „Ich habe in den 90ern gern Techno gehört. Darum ist mein Highlight definitiv Mark ’Oh.“ Nach dem Gig des DJs steigt die Aftershow-Party mit Christian Bieselt.

Tickets für die 90er-XXL-Party gibt’s im Vorverkauf ab 22 Euro bei Radio Chemnitz sowie am Samstag an der Abendkasse.

Die niederländische Eurodance-Band Vengaboys um Frontfrau Kim Sasabone (2.v.l.) kam vor 20 Jahren groß raus.
Die niederländische Eurodance-Band Vengaboys um Frontfrau Kim Sasabone (2.v.l.) kam vor 20 Jahren groß raus.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0