8000 Fans am Start! Udo Lindenberg rockt Chemnitz

"Es ist so geil wieder bei euch in Sachsen zu sein", tönte der Rocker gleich zur Begrüßung ins Mikro.
"Es ist so geil wieder bei euch in Sachsen zu sein", tönte der Rocker gleich zur Begrüßung ins Mikro.  © Uwe Meinhold

Chemnitz - Ausverkauft! Panikrocker Udo Lindenberg (70) hat es geschafft: Mit rund 8000 Fans war sein Konzert am Dienstagabend in der Arena Chemnitz komplett ausverkauft. Kein Wunder, denn die Fans mussten 20 Jahre warten, bis Udo wieder nach Chemnitz kam.

Für das ausverkaufte Haus bekam er von C3-Chef Ralf Schulze noch vor seinem Auftritt den Sold-Out-Award der Arena überreicht. "Den Preis find ich cool", sagte der Panikrocker in seiner gewohnt lässigen Art über den Preis.

Kurz nach 20 Uhr stand Udo dann auch auf der Bühne. Sein Mikro schwang er am Kabel wie ein Lasso. Klar, Hut und Sonnenbrille fehlten nicht beim Panikrocker.

"Stärker als die Zeit" heißt Lindenbergs aktuelles Album, übrigens das 36., und so nennt er auch diese Hallentour, die ihn noch bis Mitte Juni durch mehr als 20 Städte führt.

Die Fans hatten sich ordentlich in Schale geschmissen.
Die Fans hatten sich ordentlich in Schale geschmissen.  © Uwe Meinhold

"Es ist so geil wieder bei euch in Sachsen zu sein", tönte der Rocker gleich zur Begrüßung ins Mikro.

"Ich freue mich hier in Chemnitz bei den Sizilianern Sachsens zu sein, ihr habt so viel Temperament", gab er mit einem verschmitzten Lächeln zu und erntete dafür jede Menge Lacher und Applaus.

Ob "Cello", "Odyssee" oder "Ich mach mein Ding", die großen Hits waren natürlich im Programm dabei. Bei "Ich lieb dich überhaupt nicht mehr" wurden auch die Rocker im Publikum weich und sangen den Text der Ballade leise mit. Es folgte gigantischer Beifall für Udo.

Viele Fans haben sich für diesen Abend in ein Lindenberg-Double verwandelt. Enge Jeans, Hut, Sonnenbrille, dazu Jackett oder Lederjacke. Apropos Sonnenbrille: Die lüftete Lindenberg den ganzen Abend immer mal wieder, um seinen Fans auch mal direkt in die Augen schauen zu können.

Von Panik in Chemnitz also keine Spur, Udo war ja da. Mehr als zwei Stunden stand er auf der Arena-Bühne. Hoffentlich dauert's diesmal nicht wieder fast 20 Jahre, bis der Panikrocker wiederkommt.

Die Menge tobte in der Chemnitz-Arena
Die Menge tobte in der Chemnitz-Arena  © Uwe Meinhold
Noch vor seinem Auftritt bekommt Udo Lindenberg (70) den Sold-Out-Award verliehen
Noch vor seinem Auftritt bekommt Udo Lindenberg (70) den Sold-Out-Award verliehen
8000 Fans standen vor der Chemnitz-Arena Schlange, um den Panikrocker zu sehen.
8000 Fans standen vor der Chemnitz-Arena Schlange, um den Panikrocker zu sehen.  © Uwe Meinhold
Apropos Sonnenbrille: Die lüftete Lindenberg den ganzen Abend immer mal wieder, um seinen Fans auch mal direkt in die Augen schauen zu können.
Apropos Sonnenbrille: Die lüftete Lindenberg den ganzen Abend immer mal wieder, um seinen Fans auch mal direkt in die Augen schauen zu können.  © Uwe Meinhold

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0