Armem Schwan hängt unser Müll zum Hals raus

Als der Schwan immer schwächer wurde, konnte er eingefangen und von dem Müll im Schnabel befreit werden.
Als der Schwan immer schwächer wurde, konnte er eingefangen und von dem Müll im Schnabel befreit werden.

Von Ronny Licht

Chemnitz - Tagelang spielte sich fast unbemerkt ein Drama auf dem Chemnitzer Schlossteich ab - weil unbelehrbare Besucher immer wieder Müll ins Wasser werfen und am Ufer hinterlassen, stand ein junger Schwan kurz vorm Tod.

Falko Hirsch (42) betreibt die Gondelstation am Schlossteich. Regelmäßig schwimmt dort auch die Schwanen-Familie vorbei - ein Pärchen und drei Junge.

„Einem der Jungen hing plötzlich irgendetwas Seilartiges aus dem Schnabel“, erzählt der 42-Jährige. Das Problem: Die scheuen Tiere ließen niemanden an sich heran. Veterinäramt und Feuerwehr hielten am Ufer eine Krisensitzung ab.

Weil aber die jungen Schwäne bereits flugfähig waren, hielten die Retter erst mal Abstand. Dr. Sabine Richter ist die amtliche Tierärztin in Chemnitz: „Wir mussten warten, bis der Schwan schwach genug war, um ihn gefahrlos einzufangen.“

So hilflos schwamm der kleine Kerl tagelang über den Schlossteich, an fressen war nicht zu denken.
So hilflos schwamm der kleine Kerl tagelang über den Schlossteich, an fressen war nicht zu denken.

Das geschah dann morgens mit einem Kescher. Dem armen Wasservogel wurde der Schnabel befreit - gefressen hatte das Tier schon lange nichts mehr ... „Es war eine Art Seil, welches einfach unachtsam ins Wasser geworfen wurde“, so Dr. Sabine Richter.

Das Müllproblem vom Schlossteich - seit am Schlossteich öffentlich gegrillt werden darf, werden die ASR-Mitarbeiter den Müllbergen kaum Herr.

Bisher beräumt der ASR jeden Montag und Freitag die Müllcontainer rund um den Schlossteich. Für die Tierärztin gibt es nur einen Weg zur Besserung: „Die Leute sollen ihren Müll einfach wieder einpacken. Die Besucher spielen mit dem Leben der Tiere. Auch für die vielen Enten ist das lebensbedrohlich.“

Grillpartys auf der Wiese, achtlos weggeworfener Müll nur wenige Meter weiter - für die Tiere am Schlossteich lebensbedrohlich.
Grillpartys auf der Wiese, achtlos weggeworfener Müll nur wenige Meter weiter - für die Tiere am Schlossteich lebensbedrohlich.

Fotos: Falko Hirsch, Haertelpress, Falk Ester


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0