Zwölfjähirges Mädchen stirbt nach dem Verzehr einer Mandarine

Neu

Leiche aus Unterhavel geborgen: Ist es die vermisste Seglerin?

Neu

Dieses Eis bringt wirklich jede Frau zum stöhnen!

3.771
Anzeige

Oma begeht Fahrerflucht und überrascht Polizei mit herrlicher Ausrede

Neu

TAG24 sucht genau Dich!

60.481
Anzeige
6.258

Chemnitzer demonstrierten zum Thema Asyl

Chemnitz - In Chemnitz trafen sich am Freitagabend mehrere Gruppierungen, um für und gegen die aktuelle Asylpolitik zu demonstrieren.

+++LIVE-TICKER+++

19:48 Uhr: Die Abschlusskundgebung von "Chemnitz wehrt sich" ist nun beendet. Die Teilnehmer gehen nach Hause. Auch die Demonstranten vor dem Asylheim haben sich auf den Heimweg begeben.

19:26 Uhr: Die Abschlusskundgebung von "Chemnitz wehrt sich" unter Polizeischutz. Sprecherin Kathrin Müller (Foto) sagt, dass die nächste Demo am Sonnabend, 13.12. am Theaterplatz in der Chemnitzer Innenstadt stattfinden soll.

19:06 Uhr: Die Abschlusskundgebung von "Chemnitz wehrt sich" an der Lichtenwalder Straße. Diesmal spricht "Pro Chemnitz"-Stadtrat Joachim Zschocke (Foto). Er sagt, dass Asylbewerber ihr Geld auf merkwürdige Weise verdienen, zum Beispiel durch Drogenverkauf. Außerdem müssen diese Leute Deutsch lernen, sonst müssten sie ausgewiesen werden.

+++ Auch Kathrin Müller vom Bündnis "Chemnitz wehrt sich" spricht: "Wir fordern die sofortige Schließung der Erstaufnahmeeinrichtung und des Wohnheims Kappel (nach dem Todessturz, d. Red.). Viele Kinder leben unter der Armutsgrenze, während unsere Bürgermeisterin Pakete für Asylanten packt ..."

19:03 Uhr: Die Lage vor dem Asylheim ist ruhig.

Die rund 100 linken Demonstranten haben Gesellschaft von rund 15 Polizisten.

19:01 Uhr: Der kleine Demozug von "Chemnitz wehrt sich" hat seine Runde beendet und steht nun an der Ecke Lichtenwalder Straße/Ecke Glösaer Straße.

Hier wird es wieder eine Rede geben.

18:47 Uhr: Vor dem Asylbewerberheim haben die 100 Linken-Demonstranten Dutzende Lichter angezündet und ein großes Toleranzplakat aufgehängt.

Die Fraktions-Chefin der Linken im Stadtrat und Landtagsabgeordnete, Susanne Schaper: "Wir bleiben als Mahnwache hier stehen, bis die Rechten wieder weg sind.

Wir stellen uns vor die Flüchtlinge. Es wird immer schlimmer in der Region, braunes Gedankengut verbreitet sich."

18:43 Uhr: Die Kundgebung ist zu Ende, und die mittlerweile rund 200 Menschen ziehen über die Frankenberger Straße auf den Schnellen Markt weiter in die Lichtenwalder Straße.

Laufen jetzt durch das Wohngebiet; grob in Richtung Ausgangspunkt Huttenstraße. Das Asylheim ist weit weg - gut ein Kilometer Abstand. Es wird also nicht zu einem Zusammentreffen der beiden Lager kommen.

Derweil skandieren die Demonstranten "Wir sind das Volk" und "Wir wollen kein Asylbewerberheim".

18:25 Uhr: Der Fraktions-Chef der Stadtratsfraktion Martin Kohlmann (mit Mütze und Bart auf Foto ganz links) hat die Kundgebung eröffnet, die er selbst als Privatmann angemeldet hat.

Er spricht von Einbrüchen in der Umgebung der Heime, Frauen werden angeblich auf dem Weg zur Haltestelle von Asylbewerbern bedroht: "Und das sind keine kleinen Probleme, wie die CDU uns glauben machen will."

18:23 Uhr: Vor dem Asylheim (Foto, Erstaufnahmeeinrichtung) stehen jetzt laut Polizeisprecher Frank Fischer rund 90 Linke.

18:19 Uhr: Die Huttenstraße ist jetzt von der Polizei abgeriegelt. Auf der Frankenberger Straße rollt der Verkehr noch.

17:57 Uhr: Die "Bürgerinitiative zur Schließung der Erstaufnahmeeinrichtung" des Stadtteils Ebersdorf sammelt sich an der Huttenstraße (Foto).

Die Polizei sichert die Kundgebung mit 120 Beamten. Eingeladen haben außerdem die Stadtratsfraktion "Pro Chemnitz" und die Initiative "Chemnitz wehrt sich".

Letztere ist eine Organisation ähnlich der Dresdner "PEGIDA", die seit sieben Wochen immer montags in Dresden demonstriert.

Hintergründe zum Chemnitzer Demoabend

Bereits am 22.11. demonstrierten Rechte und Linke auf der Brückenstraße vorm Marx-Kopf.
Bereits am 22.11. demonstrierten Rechte und Linke auf der Brückenstraße vorm Marx-Kopf.

Chemnitz – Demo am Asylbewerberheim Adalbert-Stifter-Weg. Die Gruppe „Chemnitz wehrt sich“ und die Ratsfraktion von „Pro Chemnitz“ rufen heute Abend zur Demonstration in Ebersdorf auf. Gleichzeitig haben sich linke Gegendemonstranten angekündigt.

Die Polizei ist gegen eventuelle Zusammenstöße und Krawalle gewappnet.

Treffpunkt für die Demo ist die Kreuzung Frankenberger-/Huttenstraße. Auf der Demo will der „Pro Chemnitz“-Fraktionsvorsitzende Martin Kohlmann sprechen. „Er nennt die Probleme beim Namen“, schrieben die Initiatoren.

Es ist bereits die fünfte Kundgebung gegen Asylbewerber in Ebersdorf. Doch Insider vermuten, dass die linken Gegendemonstranten heute massiv stören wollen.

Auch an der Technischen Universität gab es Aufrufe, für die Asylbewerber auf die Straße zu gehen. MOPO24 berichtet live.

Falschgeld bequem nach Hause geliefert: Polizei durchsucht Wohnungen

Neu

Schwarze Rauchwolke: Was steht hier in Flammen?

Neu

Er hörte ihre Anweisungen nicht: Polizei erschießt Gehörlosen

Neu

Obdachloser findet eine Handtasche: Ändert das sein gesamtes Leben?

Neu

Davor brauchst Du jetzt keine Panik mehr zu haben!

87.479
Anzeige

Polizeieinsatz im Leipziger Osten: Unbekannte flüchten mit Messer

Neu

Diesen Artikel würde die Pharmaindustrie gern löschen lassen

Neu

86-Jähriger tötet erst seine bettlägerige Ehefrau und dann sich selbst

Neu

Polizei sperrt Hochhaus! Über 800 Mieter müssen sofort raus

Neu
Update

Anschlagsversuch? Politiker bekommen Briefe mit verdächtigem Pulver geschickt

Neu

Sex-Attacke im Park! Fünf Männer überfallen Frau

Neu

Massenkarambolage auf der A3: Fliegende Ladung und jede Menge Lkws

Neu

Warum muss Fußballer Aubameyang vor Gericht?

Neu

Passant eilt schwer verletzter Frau zu Hilfe: Das bereut er bitter

Neu

Explosionsgefahr! Laster rast ungebremst auf Stauende

Neu

Für diese Partei legt sich Rock-Röhre Nina Hagen ins Zeug

Neu

Eurowings disst Ryanair, doch das geht nach hinten los

Neu

Polizistin wird aus dem Dienst gemobbt: Das lässt sie sich nicht bieten

Neu

Flüchtlings-Beauftragter wirbt für Familien-Nachzug von Flüchtlingen

Neu

Berlins Bürgermeister beerbt Präsident Steinmeier... wenn er mal nicht kann

Neu

Penis-Skandal! Netflix streicht "Biene Maja" aus dem Programm

Neu

"Geh doch wieder in den Puff": Großkreutz von Gegner verbal attackiert

Neu

Burka-Verbot: Ein Millionär will sämtliche Geldstrafen übernehmen

Neu

Rausch-Fahrer verletzt Mutter und Kind schwer: Not-OP!

Neu
Update

Junge (7) will allein mit dem Zug zum Zoo fahren

Neu

Mann von Transporter fast zu Tode gefahren

Neu

Zwei der vermissten Flüchtlinge wurden in Berlin gefunden

Neu

Viren-Alarm! Immer mehr Menschen in Berliner Kliniken eingeliefert

1.726

Typ macht sich über diese Frau lustig, die Reaktionen sind großartig

3.156

Welche witzigen Knollennasen werden denn hier ausgestellt?

417

37-Jähriger schießt Tochter von Ex-Freundin ins Gesicht: tot!

2.855

Mann starb, weil er Brandstifterin noch retten wollte

1.697

Heftige Vorwürfe: Ist Schröders Neue Schuld am Ehe-Aus mit Doris?

1.894

Warum ertrank die schöne Diane R. wirklich in der Ostsee?

5.676

Feuerwehr kämpft gegen Großbrand in Obsthalle

139

Schrecklicher Unfall! Frau von Tram totgefahren

3.651

26-Jähriger wählt mehrfach Notruf, weil Polizisten sein "Gras" einkassierten

1.175

Hier treibt ein tonnenschwerer Eisberg auf das Meer hinaus

2.166

Mann steckt Zahnstocher in Sitze: Jetzt droht ihm Gefängnis

1.826

Beziehung mit Sophia Thomalla? Jetzt spricht Gavin Rossdale

2.715

Trotz Ausbildung und Integration: Flüchtling soll abgeschoben werden

581

Legte Augenarzt halbblinder Frau ein AfD-Formular zur Unterschrift vor?

1.478

Terrorverdächtiger Flüchtling kann wohl abgeschoben werden

1.544

Welche wichtige Botschaft hinter diesem Arsch-Foto steckt!

3.472

Blaskapelle sorgt für Nazi-Skandal auf Oktoberfest

7.127

Drama! Hier wird eine GZSZ-Schauspielerin geschlagen

3.800

Was macht ein Auto dieser deutschen Firma im Ed-Sheeran-Video?

2.497

Eine Woche vermisst: Junger Mann tot aus Fluss geborgen

10.271

Lufthansa bietet nicht für Langstrecke von Air Berlin

612

Nachbarn nach Abschiebe-Drama entsetzt! So erlebten sie die fünfköpfige Familie

8.674

Nach Ehe-Eklat mit Josef! Riesige Überraschung für Narumol

8.649

Unbekannter schickt Gift-Brief an Göring-Eckardt!

1.664

Diese sexy Anzeige hat einen ernsten Hintergrund

3.654

Pop-Star verrät Sex-Geheimnis auf der IAA

1.764