18-Jähriger stürzt mit Auto in Fluss und ertrinkt

TOP

Nur 100 Euro Miete! In diesem Puppenstuben-Haus könnt ihr wirklich wohnen

NEU

OP-süchtige Milliardärin schlitzt ihren Liebhaber mit Schere auf

NEU

Drama im Advent: Gelähmte Frau stirbt hilflos bei Großbrand

NEU

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
6.204

Chemnitzer demonstrierten zum Thema Asyl

Chemnitz - In Chemnitz trafen sich am Freitagabend mehrere Gruppierungen, um für und gegen die aktuelle Asylpolitik zu demonstrieren.

+++LIVE-TICKER+++

19:48 Uhr: Die Abschlusskundgebung von "Chemnitz wehrt sich" ist nun beendet. Die Teilnehmer gehen nach Hause. Auch die Demonstranten vor dem Asylheim haben sich auf den Heimweg begeben.

19:26 Uhr: Die Abschlusskundgebung von "Chemnitz wehrt sich" unter Polizeischutz. Sprecherin Kathrin Müller (Foto) sagt, dass die nächste Demo am Sonnabend, 13.12. am Theaterplatz in der Chemnitzer Innenstadt stattfinden soll.

19:06 Uhr: Die Abschlusskundgebung von "Chemnitz wehrt sich" an der Lichtenwalder Straße. Diesmal spricht "Pro Chemnitz"-Stadtrat Joachim Zschocke (Foto). Er sagt, dass Asylbewerber ihr Geld auf merkwürdige Weise verdienen, zum Beispiel durch Drogenverkauf. Außerdem müssen diese Leute Deutsch lernen, sonst müssten sie ausgewiesen werden.

+++ Auch Kathrin Müller vom Bündnis "Chemnitz wehrt sich" spricht: "Wir fordern die sofortige Schließung der Erstaufnahmeeinrichtung und des Wohnheims Kappel (nach dem Todessturz, d. Red.). Viele Kinder leben unter der Armutsgrenze, während unsere Bürgermeisterin Pakete für Asylanten packt ..."

19:03 Uhr: Die Lage vor dem Asylheim ist ruhig.

Die rund 100 linken Demonstranten haben Gesellschaft von rund 15 Polizisten.

19:01 Uhr: Der kleine Demozug von "Chemnitz wehrt sich" hat seine Runde beendet und steht nun an der Ecke Lichtenwalder Straße/Ecke Glösaer Straße.

Hier wird es wieder eine Rede geben.

18:47 Uhr: Vor dem Asylbewerberheim haben die 100 Linken-Demonstranten Dutzende Lichter angezündet und ein großes Toleranzplakat aufgehängt.

Die Fraktions-Chefin der Linken im Stadtrat und Landtagsabgeordnete, Susanne Schaper: "Wir bleiben als Mahnwache hier stehen, bis die Rechten wieder weg sind.

Wir stellen uns vor die Flüchtlinge. Es wird immer schlimmer in der Region, braunes Gedankengut verbreitet sich."

18:43 Uhr: Die Kundgebung ist zu Ende, und die mittlerweile rund 200 Menschen ziehen über die Frankenberger Straße auf den Schnellen Markt weiter in die Lichtenwalder Straße.

Laufen jetzt durch das Wohngebiet; grob in Richtung Ausgangspunkt Huttenstraße. Das Asylheim ist weit weg - gut ein Kilometer Abstand. Es wird also nicht zu einem Zusammentreffen der beiden Lager kommen.

Derweil skandieren die Demonstranten "Wir sind das Volk" und "Wir wollen kein Asylbewerberheim".

18:25 Uhr: Der Fraktions-Chef der Stadtratsfraktion Martin Kohlmann (mit Mütze und Bart auf Foto ganz links) hat die Kundgebung eröffnet, die er selbst als Privatmann angemeldet hat.

Er spricht von Einbrüchen in der Umgebung der Heime, Frauen werden angeblich auf dem Weg zur Haltestelle von Asylbewerbern bedroht: "Und das sind keine kleinen Probleme, wie die CDU uns glauben machen will."

18:23 Uhr: Vor dem Asylheim (Foto, Erstaufnahmeeinrichtung) stehen jetzt laut Polizeisprecher Frank Fischer rund 90 Linke.

18:19 Uhr: Die Huttenstraße ist jetzt von der Polizei abgeriegelt. Auf der Frankenberger Straße rollt der Verkehr noch.

17:57 Uhr: Die "Bürgerinitiative zur Schließung der Erstaufnahmeeinrichtung" des Stadtteils Ebersdorf sammelt sich an der Huttenstraße (Foto).

Die Polizei sichert die Kundgebung mit 120 Beamten. Eingeladen haben außerdem die Stadtratsfraktion "Pro Chemnitz" und die Initiative "Chemnitz wehrt sich".

Letztere ist eine Organisation ähnlich der Dresdner "PEGIDA", die seit sieben Wochen immer montags in Dresden demonstriert.

Hintergründe zum Chemnitzer Demoabend

Bereits am 22.11. demonstrierten Rechte und Linke auf der Brückenstraße vorm Marx-Kopf.
Bereits am 22.11. demonstrierten Rechte und Linke auf der Brückenstraße vorm Marx-Kopf.

Chemnitz – Demo am Asylbewerberheim Adalbert-Stifter-Weg. Die Gruppe „Chemnitz wehrt sich“ und die Ratsfraktion von „Pro Chemnitz“ rufen heute Abend zur Demonstration in Ebersdorf auf. Gleichzeitig haben sich linke Gegendemonstranten angekündigt.

Die Polizei ist gegen eventuelle Zusammenstöße und Krawalle gewappnet.

Treffpunkt für die Demo ist die Kreuzung Frankenberger-/Huttenstraße. Auf der Demo will der „Pro Chemnitz“-Fraktionsvorsitzende Martin Kohlmann sprechen. „Er nennt die Probleme beim Namen“, schrieben die Initiatoren.

Es ist bereits die fünfte Kundgebung gegen Asylbewerber in Ebersdorf. Doch Insider vermuten, dass die linken Gegendemonstranten heute massiv stören wollen.

Auch an der Technischen Universität gab es Aufrufe, für die Asylbewerber auf die Straße zu gehen. MOPO24 berichtet live.

Stärke 8,0!! Gewaltiges Erdbeben erschüttert Südsee-Inseln

NEU

Trennung nach PR-Outing? Jetzt reden Helena und Ennesto Klartext!

NEU

Mädchen posiert mit völlig abgemagerten Pferd für ein Selfie

NEU

So kamen Sarahs Fremdgeh-Fotos wirklich an die Öffentlichkeit!

NEU

Deswegen ist dieser Junge der weltbeste Spieler bei FIFA 17

NEU

Italiens Schüler lieben Hitlers "Mein Kampf"

NEU

Mick Jagger ist mit 73 zum achten Mal Vater geworden

855

Darum solltet ihr das WLAN im ICE nicht nutzen

2.527

Nach Frauenbilder-Debatte: Facebook sperrt Titanic-Chefredakteur

883

Straßenlaterne rettet junger Frau das Leben

965

19-Jähriger verletzt sich an Oberleitung lebensgefährlich

213

Nach Kampagne mit Cathy Hummels: Peta kassiert Shitstorm

1.221

Kunden rasten bei Primark-Eröffnung völlig aus

5.205

So niedlich! Unerwarteter Nachwuchs im Allwetterzoo Münster

152

Hier kämpfen Fische ums nackte Überleben

1.902

Unglaubliche Veränderung! Wetten, diesen Star kennt ihr alle?

1.905

"Ich habe wirklich Angst um sie": Setzt Narumol ihr Leben aufs Spiel?

5.594

Dieser Clip drückt ganz schön auf die Tränendrüse!

905

Mann überfährt Rentner und will dann auch noch Geld haben

4.998

Du errätst nie, wo dieses süße Selfie geschossen wurde

2.969

Warum machen sich diese Spice Girls nackig?

2.065

Marihuana in Gummibärchen? 14 Schüler im Krankenhaus

1.615

Krass! Hier kann sich jeder wie ein Space Cowboy fühlen

237

Cathy Lugner packt aus: So lief der Sex mit ihrem Richard

10.595

Kollege drückt falschen Hebel! Baggerschaufel zerquetscht Arbeiter

4.208

Frau bekommt Ausweis zurück - und diesen unverschämten Brief

5.394

Drogenverdacht in JVA: Häftlinge im Krankenhaus

1.515

Großalarm an Berliner Schule! Polizei riegelt Gebäude ab

4.193
Update

Hier wird ein Pferd von der Polizei geblitzt

1.784

Täter sprengen Geldautomaten und erbeuten mehr als 100.000 Euro

8.288
Update

Auto fährt in Kinderwagen! Kleinkind schwerverletzt

2.644

Deutscher Musiker verbrannte qualvoll auf illegalem Rave

4.560

Mieter fliegt raus, weil er Tauben fütterte

1.117

Das sagt Beate Zschäpe zum Fall Peggy

8.396

Kaum zu glauben, mit wem Madonna geknutscht hat...

1.128

EU-Kommission eröffnet im Abgas-Skandal Verfahren gegen Deutschland

842

Politiker verärgert: Flüchtlinge im Internet vor Abschiebung gewarnt

9.006

Sachsens stärkster Mann greift nach der Gesangs-Krone

2.158

Dieser GZSZ-Star bleibt der Serie die nächsten Jahre treu

2.443

"Stück Sch****"! Wutaushang beschert Mutter massig Spenden

12.967

Kunterbunte Weihnachtswelt! In diesem Haus strahlen 110 Christbäume

195

Auf diesen Smartphones könnt ihr 2017 WhatsApp nicht mehr nutzen

18.500

So gefährlich ist es, wenn Du in Deiner Unterwäsche schläfst

21.656