Achtung Rückruf! Habt ihr diese Kartoffelsalate im Kühlschrank?

TOP

Mit diesem Aushang sucht die Bundesbank nach dem Besitzer von zwei Cent!

TOP

Millionen User sind unfreiwillig in kriminellen Netzwerken

TOP

Mehr als 30 Tote bei zwei schweren Unfällen in Südamerika

472

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.454
Anzeige
6.217

Chemnitzer demonstrierten zum Thema Asyl

Chemnitz - In Chemnitz trafen sich am Freitagabend mehrere Gruppierungen, um für und gegen die aktuelle Asylpolitik zu demonstrieren.

+++LIVE-TICKER+++

19:48 Uhr: Die Abschlusskundgebung von "Chemnitz wehrt sich" ist nun beendet. Die Teilnehmer gehen nach Hause. Auch die Demonstranten vor dem Asylheim haben sich auf den Heimweg begeben.

19:26 Uhr: Die Abschlusskundgebung von "Chemnitz wehrt sich" unter Polizeischutz. Sprecherin Kathrin Müller (Foto) sagt, dass die nächste Demo am Sonnabend, 13.12. am Theaterplatz in der Chemnitzer Innenstadt stattfinden soll.

19:06 Uhr: Die Abschlusskundgebung von "Chemnitz wehrt sich" an der Lichtenwalder Straße. Diesmal spricht "Pro Chemnitz"-Stadtrat Joachim Zschocke (Foto). Er sagt, dass Asylbewerber ihr Geld auf merkwürdige Weise verdienen, zum Beispiel durch Drogenverkauf. Außerdem müssen diese Leute Deutsch lernen, sonst müssten sie ausgewiesen werden.

+++ Auch Kathrin Müller vom Bündnis "Chemnitz wehrt sich" spricht: "Wir fordern die sofortige Schließung der Erstaufnahmeeinrichtung und des Wohnheims Kappel (nach dem Todessturz, d. Red.). Viele Kinder leben unter der Armutsgrenze, während unsere Bürgermeisterin Pakete für Asylanten packt ..."

19:03 Uhr: Die Lage vor dem Asylheim ist ruhig.

Die rund 100 linken Demonstranten haben Gesellschaft von rund 15 Polizisten.

19:01 Uhr: Der kleine Demozug von "Chemnitz wehrt sich" hat seine Runde beendet und steht nun an der Ecke Lichtenwalder Straße/Ecke Glösaer Straße.

Hier wird es wieder eine Rede geben.

18:47 Uhr: Vor dem Asylbewerberheim haben die 100 Linken-Demonstranten Dutzende Lichter angezündet und ein großes Toleranzplakat aufgehängt.

Die Fraktions-Chefin der Linken im Stadtrat und Landtagsabgeordnete, Susanne Schaper: "Wir bleiben als Mahnwache hier stehen, bis die Rechten wieder weg sind.

Wir stellen uns vor die Flüchtlinge. Es wird immer schlimmer in der Region, braunes Gedankengut verbreitet sich."

18:43 Uhr: Die Kundgebung ist zu Ende, und die mittlerweile rund 200 Menschen ziehen über die Frankenberger Straße auf den Schnellen Markt weiter in die Lichtenwalder Straße.

Laufen jetzt durch das Wohngebiet; grob in Richtung Ausgangspunkt Huttenstraße. Das Asylheim ist weit weg - gut ein Kilometer Abstand. Es wird also nicht zu einem Zusammentreffen der beiden Lager kommen.

Derweil skandieren die Demonstranten "Wir sind das Volk" und "Wir wollen kein Asylbewerberheim".

18:25 Uhr: Der Fraktions-Chef der Stadtratsfraktion Martin Kohlmann (mit Mütze und Bart auf Foto ganz links) hat die Kundgebung eröffnet, die er selbst als Privatmann angemeldet hat.

Er spricht von Einbrüchen in der Umgebung der Heime, Frauen werden angeblich auf dem Weg zur Haltestelle von Asylbewerbern bedroht: "Und das sind keine kleinen Probleme, wie die CDU uns glauben machen will."

18:23 Uhr: Vor dem Asylheim (Foto, Erstaufnahmeeinrichtung) stehen jetzt laut Polizeisprecher Frank Fischer rund 90 Linke.

18:19 Uhr: Die Huttenstraße ist jetzt von der Polizei abgeriegelt. Auf der Frankenberger Straße rollt der Verkehr noch.

17:57 Uhr: Die "Bürgerinitiative zur Schließung der Erstaufnahmeeinrichtung" des Stadtteils Ebersdorf sammelt sich an der Huttenstraße (Foto).

Die Polizei sichert die Kundgebung mit 120 Beamten. Eingeladen haben außerdem die Stadtratsfraktion "Pro Chemnitz" und die Initiative "Chemnitz wehrt sich".

Letztere ist eine Organisation ähnlich der Dresdner "PEGIDA", die seit sieben Wochen immer montags in Dresden demonstriert.

Hintergründe zum Chemnitzer Demoabend

Bereits am 22.11. demonstrierten Rechte und Linke auf der Brückenstraße vorm Marx-Kopf.
Bereits am 22.11. demonstrierten Rechte und Linke auf der Brückenstraße vorm Marx-Kopf.

Chemnitz – Demo am Asylbewerberheim Adalbert-Stifter-Weg. Die Gruppe „Chemnitz wehrt sich“ und die Ratsfraktion von „Pro Chemnitz“ rufen heute Abend zur Demonstration in Ebersdorf auf. Gleichzeitig haben sich linke Gegendemonstranten angekündigt.

Die Polizei ist gegen eventuelle Zusammenstöße und Krawalle gewappnet.

Treffpunkt für die Demo ist die Kreuzung Frankenberger-/Huttenstraße. Auf der Demo will der „Pro Chemnitz“-Fraktionsvorsitzende Martin Kohlmann sprechen. „Er nennt die Probleme beim Namen“, schrieben die Initiatoren.

Es ist bereits die fünfte Kundgebung gegen Asylbewerber in Ebersdorf. Doch Insider vermuten, dass die linken Gegendemonstranten heute massiv stören wollen.

Auch an der Technischen Universität gab es Aufrufe, für die Asylbewerber auf die Straße zu gehen. MOPO24 berichtet live.

Böse Überraschung! Sex-Ferkel masturbiert ausgerechnet vor Zivilpolizistin

4.289

Trotz Fußverletzung: Kann Pietro zu Let's Dance?

1.256

Jetzt musst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben

2.216
Anzeige

Note "Sehr gut"? Der Lehrer darf weitermachen

2.403

Ersetzt dieser neue Messenger bald unser WhatsApp?

3.923

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

7.038
Anzeige

2000 Euro Belohnung! Polizei fahndet nach mutmaßlichem Vergewaltiger

4.872

Was stimmt an diesem Foto aus dem Fitnessstudio nicht?

9.771

Diskussion um heiße Bikini-Fotos: So antwortet der Tennis-Star seinen Kritikern

2.819

Frau im Schwarzwald getötet: Verdächtiger festgenommen

5.058

Wegen AfD-Bundesparteitag: NRW setzt Blitz-Marathon aus

1.281

Adieu, Hip Hop! K.I.Z. feiern ihr Schlager-Debüt

2.268

Sie wollen auch Indianerkostüme zu Fasching verbieten

3.739

Polizei beendet Spritztour mit diesem verrückten Rennmobil

2.761

Sie fesselten und quälten einen 17-Jährigen: Drei Männer festgenommen

2.708

Riesige Menge Gegengift rettet Kind nach Spinnenbiss das Leben

5.497

Gericht stellt klar: Bäume gehören nicht auf Balkone

4.818

Cristiano Ronaldo mit erneutem Arroganz-Anfall auf dem Spielfeld

7.137

Nach Mord in Recke: Polizei sucht älteren Mann mit Hund

517

Aus für den Meister-Trainer: Leicester entlässt Ranieri

875

Sitzungspräsident stirbt während seiner Büttenrede

9.338
Update

Münchner Eisbären-Baby wagt sich aus seiner Höhle

1.182

Ist Kiffen in Berlin bald legal?

747

Das war knapp: Baum fällt Lkw vor die "Nase", Fahrer kann sich retten

414

Mit diesem Tweet sorgt Cathy Lugner beim Wiener Opernball für Entsetzen

8.312

Freundin packt aus! So versaut war das Leben der Kreissägen-Mörderin in der SM-WG

16.824

Wettbetrug in der Bundesliga? Mehrere Schiedsrichter verdächtig

7.473
Update

Wollen die Berliner keine fremden Christen in ihren Wohnungen?

769

17-Jähriger stürzt bei Karneval fünf Meter tief und knallt auf Asphalt

3.963

Frau soll immer wieder Sex mit Hund gehabt und es gefilmt haben

19.887

Stillgelegtes Kraftwerk soll Berlin bei Blackout retten

442

Deutschlandtrend: SPD nach 10 Jahren wieder vor Union

5.516

Dänischer Politiker will Grenze zu Deutschland verschieben

5.920

Hippie-Ikone Jutta Winkelmann ist tot

3.842

Autsch! Böser Unfall bei Katy Perrys Mega-Performance

3.137

Nach Rassismus-Eklat: Heiße Club-Chefin geht auf heulenden Fußball-Profi los

10.323

Warum steht Barbara Schöneberger halbnackt vor Joko?

9.074

Kaninchen stellt sich der Polizei: Fahndung nach Besitzer läuft

3.981

Wie grausam! Schwan mit Pfeil durchbohrt

3.749

Wetten, dieses versteckte Google-Spiel habt ihr noch nie entdeckt?

9.534

Auf der Schnellstraße: Paar hat Sex auf dem Motorrad

14.796

Germanys next Kuh! Hier wird Deutschlands schönster Milchgeber gekrönt

692