Heißes Einzeldate: Hat sich der Bachelor schon entschieden?

TOP

Martin Schulz kommt nach Leipzig, um mit den Sachsen zu sprechen

TOP

Schwanger! Caroline Beil erwartet mit 50 zweites Kind

NEU

Freiburger Sexualmord: Verdächtiger Hussein K. kein Jugendlicher mehr

NEU

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

6.743
Anzeige
11.128

Asyl-Gipfel: Chemnitz fürchtet Chaos-Debatte

Chemnitz - Unter größten Sicherheitsvorkehrungen beginnt am Montag um 17 Uhr der Asyl-Gipfel in der Stadthalle. Die Verwaltung erwartet bis zu 800 Bürger oder mehr, die Behörden und Politiker zur Flüchtlingsunterbringung befragen.
Stellen sich den Fragen der Bürger: Bürgermeister Miko Runkel (55, parteilos) und OB Barbara Ludwig (53, SPD).
Stellen sich den Fragen der Bürger: Bürgermeister Miko Runkel (55, parteilos) und OB Barbara Ludwig (53, SPD).

Von Bernd Rippert

Chemnitz - Unter größten Sicherheitsvorkehrungen beginnt am Montag um 17 Uhr der Asyl-Gipfel in der Stadthalle. Die Verwaltung erwartet bis zu 800 Bürger oder mehr, die Behörden und Politiker zur Flüchtlingsunterbringung befragen.

Am Eingang müssen sich Besucher auf Personen- und Taschenkontrollen durch Ordner einstellen. Gefährliche Gegenstände wie Flaschen sind verboten. Zudem bekommen nur in Chemnitz gemeldete Bürger Zutritt - nach Ausweiskontrolle. Weil der Einlass länger dauern wird, ist die Stadthalle ab 16 Uhr geöffnet. Die Polizei sichert das Gebäude von außen.

Politiker aller Parteien auf dem Podium erwarten eine emotionale Debatte: „Vergnügungssteuerpflichtig wird das sicher nicht“, ahnt Ines Saborowski- Richter (48, CDU).

Asyl-Gipfel: Die Stadt erwartet heute 800 Bürger in der Stadthalle. Polizei und Sicherheitsdienste sichern die Debatte ab.
Asyl-Gipfel: Die Stadt erwartet heute 800 Bürger in der Stadthalle. Polizei und Sicherheitsdienste sichern die Debatte ab.

Noch düsterer die Vorahnungen von Susanne Schaper (37, Linke): „Ich hoffe nicht, dass die Debatte von Nazis gekapert wird.“ Bürger konnten vorab Fragen an die Podiumsteilnehmer, darunter Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig (53, SPD), richten.

Detlef Müller (51, SPD) kennt einige Fragen: „Sie wollen wissen, wie wir Flüchtlingszahlen senken, Grenzen sichern und kriminelle Asylbewerber abschieben.“ Der Bundestagsabgeordnete gibt zu, „keine perfekten Lösungen“ zu haben, stellt die rhetorische Gegenfrage: „Wollen wir die Flüchtlinge im Mittelmeer ersaufen lassen?“

Ines Saborowski-Richter versteht die Sorgen, auch zur Kriminalität: „Politik muss sich der Frage stellen, wie sie mit den Ar... unter den Flüchtlingen umgeht.“ Die Abgeordnete sorgt sich um die Sicherheit: „Wenn Gegenstände fliegen, verlasse ich den Saal.“

Bis dahin appelliert Susanne Schaper an die Vernunft: „Wir müssen parteiübergreifend zu Potte kommen.“

"Pro Chemnitz" will sich in Asylgipfel klagen

"Pro Chemnitz" beschweren sich öffentlich bei Facebook.
"Pro Chemnitz" beschweren sich öffentlich bei Facebook.

Von Torsten Schilling

Chemnitz - Pro Chemnitz verklagt die Stadt: Die Ratsfraktion Pro Chemnitz will aufs Podium der am Montag, 17 Uhr, in der Stadthalle stattfindenden Einwohnerversammlung zum Thema Asyl.

Pro Chemnitz will die Zulassung zum Asylgipfel mit einem Eilantrag beim Verwaltungsgreicht Chemnitz erreichen.

"Da uns Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig nicht eingeladen hat auf dem Podium zu sitzen, versuchen wir uns gerade einen Platz zu erklagen", heißt es auf der Homepage.

Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig (53, SPD) hat Abgeordnete von Parteien aufs Podium geladen, die sowohl im Stadtrat als auch im Sächsischen Landtag vertreten sind (CDU, SPD, Linke, Grüne). Auch die AfD wird vertreten sein.

Unter größten Sicherheitsvorkehrungen beginnt am Montag um 17 Uhr der Asyl-Gipfel in der Stadthalle. Die Verwaltung erwartet bis zu 800 Bürger oder mehr, die Behörden und Politiker zur Flüchtlingsunterbringung befragen.

Update 15:15 Uhr: Sieg für PRO CHEMNITZ! Das Verwaltungsgericht hat soeben die Oberbürgermeisterin verpflichtet, den Fraktionsvorsitzenden von PRO CHEMNITZ Martin Kohlmann mit auf das Podium der Einwohnerversammlung zu lassen!

Die Oberbürgermeisterin hat die Möglichkeit, gegen die Gleichbehandlung noch das Oberverwaltungsgericht anzurufen.

Fotos: Maik Börner, haertelpress/Bommel

Leipziger Buchmesse: Raum für politischen Austausch und Diskussion

NEU

Für den WM-Erfolg: China will 50.000 neue Fußballschulen bauen

NEU

Was würdest Du tun, wenn Dein Vater plötzlich ein Pflegefall ist?

8.876
Anzeige

Sozialhilfe-Empfängerin findet 26.000 Euro und gibt sie der Polizei

NEU

Tschüß, IBAN-Wirrwarr! Sparkasse führt Fotoüberweisung ein

NEU

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.077
Anzeige

Facebook fast down! Europaweit massive Störungen

NEU

26-Jährige hat Oralverkehr im Gericht und zeigt es bei Twitter

3.872

Teenager wacht auf dem Weg zu seiner Beerdigung auf

5.056

Tragisches Schicksal: Eltern leben zwei Wochen mit totem Kind zusammen

7.089

Er wollte spenden sammeln: Streamer stirbt bei Videospiel-Marathon

3.744

KFC lässt Frau nicht auf die Toilette, dann pinkelt sie mitten im Restaurant

7.489

Teile des Kopfes fehlen! Trotzdem wird dieses Paar das Baby zur Welt bringen

7.032

Flüchtlingshallen-Großbrand: Hauptbeschuldigter freigelassen

6.749

Sandwich-Einlage! Jetzt gibt es bittere Konsequenzen für Kult-Keeper Shaw

2.857

Nach Höcke-Rede: AfD verliert Großspender und viel Geld

3.631

Tödlicher Glaube: Pastor lässt Kirchengemeinde Rattengift trinken

3.589

Ex-BVB-Spieler Friedrich hat einen neuen, total ungewöhnlichen Job

5.032

Thüringen will weiterhin keine Flüchtlinge nach Afghanistan abschieben

878

So tickt die Leipzigerin, die jetzt Deutschlands schönste Frau ist

5.013

Nach Tunnel-Irrfahrt: Die erste Rechnung ist da

4.458

Neunjähriger baut Unfall, fährt nach Hause und schläft ein

4.035

Wogende Wabbel-Cellulite: Sonya Kraus' ehrliches Beauty-Geständnis

6.055

Wegen Fremdkörper: Karlsberg ruft MiXery zurück

2.259

Jugendliche bewerfen Polizei mit Steinen und zünden Autos an

8.603

Pferdeäpfel überführen Kutscher nach Unfallflucht

2.501

Frauen aufgepasst: Das machen Männer heimlich mit ihrem Ding

10.307

Tesla-Fahrer gibt Lob nach Rettungsaktion bei Facebook weiter

4.752

Prost! München will die Bierpreis-Bremse

1.402

Wer kann's besser: Mr. 50-Shades oder Justin Trudeau?

1.254

Gesetzentwurf: Bayern plant Burka-Verbot

2.050

Fußball kurios: Trainer foult Gegenspieler und beschwert sich auch noch

2.772

Fahndung: Männer brechen in Geschäft ein und klauen zig Zigaretten

578

Wallraff zeigt schockierende Zustände in Behinderten-Einrichtungen

4.726

Kommt das iPhone 8 mit einer revolutionären Ladefunktion?

6.321

Leipziger Jugend kämpft gegen Abschiebung eines Mitschülers

3.773

Wirbel um Björn Höckes Demo-Teilnahme

3.258

Polizei hilft Schülerin bei Mathe-Hausaufgaben

1.993

Schmuggler wollten Zollhunde mit Steaks täuschen

1.943

Interne E-Mail verrät: AfD fürchtet sich vorm Verfassungsschutz

2.583

Berlinale: Vier Menschen werden beim Gewinner-Film ohnmächtig

6.440

Hat Leonard Freier schon die Nächste? Dieses Foto soll es beweisen

5.595