Feuer-Unfall beim Show-Dreh: Starkoch Tim Mälzer verletzt Top Er ist gefasst: Entflohener Sex-Täter festgenommen! Top "Mir doch egal!" Was will uns Melania Trump mit dieser Jacke sagen? Top Nach zu viel Stress mit Frauen: Nino de Angelo macht einen radikalen Schnitt Neu Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 34.897 Anzeige
11.187

Asyl-Gipfel: Chemnitz fürchtet Chaos-Debatte

Chemnitz - Unter größten Sicherheitsvorkehrungen beginnt am Montag um 17 Uhr der Asyl-Gipfel in der Stadthalle. Die Verwaltung erwartet bis zu 800 Bürger oder mehr, die Behörden und Politiker zur Flüchtlingsunterbringung befragen.
Stellen sich den Fragen der Bürger: Bürgermeister Miko Runkel (55, parteilos) und OB Barbara Ludwig (53, SPD).
Stellen sich den Fragen der Bürger: Bürgermeister Miko Runkel (55, parteilos) und OB Barbara Ludwig (53, SPD).

Von Bernd Rippert

Chemnitz - Unter größten Sicherheitsvorkehrungen beginnt am Montag um 17 Uhr der Asyl-Gipfel in der Stadthalle. Die Verwaltung erwartet bis zu 800 Bürger oder mehr, die Behörden und Politiker zur Flüchtlingsunterbringung befragen.

Am Eingang müssen sich Besucher auf Personen- und Taschenkontrollen durch Ordner einstellen. Gefährliche Gegenstände wie Flaschen sind verboten. Zudem bekommen nur in Chemnitz gemeldete Bürger Zutritt - nach Ausweiskontrolle. Weil der Einlass länger dauern wird, ist die Stadthalle ab 16 Uhr geöffnet. Die Polizei sichert das Gebäude von außen.

Politiker aller Parteien auf dem Podium erwarten eine emotionale Debatte: „Vergnügungssteuerpflichtig wird das sicher nicht“, ahnt Ines Saborowski- Richter (48, CDU).

Asyl-Gipfel: Die Stadt erwartet heute 800 Bürger in der Stadthalle. Polizei und Sicherheitsdienste sichern die Debatte ab.
Asyl-Gipfel: Die Stadt erwartet heute 800 Bürger in der Stadthalle. Polizei und Sicherheitsdienste sichern die Debatte ab.

Noch düsterer die Vorahnungen von Susanne Schaper (37, Linke): „Ich hoffe nicht, dass die Debatte von Nazis gekapert wird.“ Bürger konnten vorab Fragen an die Podiumsteilnehmer, darunter Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig (53, SPD), richten.

Detlef Müller (51, SPD) kennt einige Fragen: „Sie wollen wissen, wie wir Flüchtlingszahlen senken, Grenzen sichern und kriminelle Asylbewerber abschieben.“ Der Bundestagsabgeordnete gibt zu, „keine perfekten Lösungen“ zu haben, stellt die rhetorische Gegenfrage: „Wollen wir die Flüchtlinge im Mittelmeer ersaufen lassen?“

Ines Saborowski-Richter versteht die Sorgen, auch zur Kriminalität: „Politik muss sich der Frage stellen, wie sie mit den Ar... unter den Flüchtlingen umgeht.“ Die Abgeordnete sorgt sich um die Sicherheit: „Wenn Gegenstände fliegen, verlasse ich den Saal.“

Bis dahin appelliert Susanne Schaper an die Vernunft: „Wir müssen parteiübergreifend zu Potte kommen.“

"Pro Chemnitz" will sich in Asylgipfel klagen

"Pro Chemnitz" beschweren sich öffentlich bei Facebook.
"Pro Chemnitz" beschweren sich öffentlich bei Facebook.

Von Torsten Schilling

Chemnitz - Pro Chemnitz verklagt die Stadt: Die Ratsfraktion Pro Chemnitz will aufs Podium der am Montag, 17 Uhr, in der Stadthalle stattfindenden Einwohnerversammlung zum Thema Asyl.

Pro Chemnitz will die Zulassung zum Asylgipfel mit einem Eilantrag beim Verwaltungsgreicht Chemnitz erreichen.

"Da uns Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig nicht eingeladen hat auf dem Podium zu sitzen, versuchen wir uns gerade einen Platz zu erklagen", heißt es auf der Homepage.

Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig (53, SPD) hat Abgeordnete von Parteien aufs Podium geladen, die sowohl im Stadtrat als auch im Sächsischen Landtag vertreten sind (CDU, SPD, Linke, Grüne). Auch die AfD wird vertreten sein.

Unter größten Sicherheitsvorkehrungen beginnt am Montag um 17 Uhr der Asyl-Gipfel in der Stadthalle. Die Verwaltung erwartet bis zu 800 Bürger oder mehr, die Behörden und Politiker zur Flüchtlingsunterbringung befragen.

Update 15:15 Uhr: Sieg für PRO CHEMNITZ! Das Verwaltungsgericht hat soeben die Oberbürgermeisterin verpflichtet, den Fraktionsvorsitzenden von PRO CHEMNITZ Martin Kohlmann mit auf das Podium der Einwohnerversammlung zu lassen!

Die Oberbürgermeisterin hat die Möglichkeit, gegen die Gleichbehandlung noch das Oberverwaltungsgericht anzurufen.

Fotos: Maik Börner, haertelpress/Bommel

Youngster bei Ferrari? Vettel bekommt wohl neuen Kollegen Neu Kind (1) wird von Mähroboter überrollt, weil Mutter einen Moment nicht aufpasst Neu
Sieht aus wie eine Taschenlampe, ist aber eine Waffe! Neu Igitt! Zoll stoppt Gammelfleisch-Transport aus Lettland Neu viele fahren in den Urlaub und vergessen das Wichtigste 8.647 Anzeige Ansgar Brinkmann spricht über Sex im Trainingslager Neu Verdächtiger Mann mit Transporter: Kölner Dom evakuiert! Neu Unglaublich! Schotte überlebt 15 Herzinfarkte in drei Stunden Neu Asylstreit schadet Kanzlerin: Jeder zweite Deutsche fordert Merkel-Rücktritt Neu Sperrung auf der A7: Hier wird die Autobahn jetzt eingepackt Neu Conrad Electronic Frankfurt: Drohne kaufen und 10 Prozent Rabatt sichern! 1.358 Anzeige Was machen tausende Vogelhäuser mitten in der Stadt? Neu Mann findet beim Gassigehen Leiche nahe Offenbacher Hafeninsel Neu Wie viel Tore schießt Deutschland? Für jeden Treffer gibt's bei Rewe was geschenkt 17.434 Anzeige Stellvertretender Bürgermeister stirbt bei Unwetter Neu Leichtes Erdbeben bringt Rheinland-Pfalz zum Wackeln Neu
Frau entdeckt Knötchen im Gesicht: Was der Arzt feststellt, ist der absolute Horror Neu Hatte er Schulden? Freund von Georgia May Jagger in Halle verprügelt Neu Nur drei Tage nach Morden: Schon wieder Mann in Schweden erschossen Neu Minderjährige Flüchtlinge begrapschen 13-Jährige, bis sie fliehen kann Neu Mutter findet herzzerreißende Nachricht auf dem Nintendo ihrer Tochter (10) Neu Demo vor Abschiebegefängnis: Dutzende Festnahmen! Neu Chris von den Ehrlich Brothers verletzt sich mit Cutter an Hand Neu Mann muss Polizei vor dem Sex um Erlaubnis bitten Neu AfD-Frau von Storch mit TV-Interview des Jahres: Erst wird gekuschelt, dann ausgerastet Neu "Ich dachte ich träume": "Let's Dance"-Star Oana kann's kaum glauben! Neu Startschuss in Scheeßel: Fällt das "Hurricane" wieder ins Wasser? Neu Fiese Krankheit lähmt Palluca-Tänzerin (18): Doch sie tanzt weiter Neu Dreist! So oft wird das Nachtflugverbot am Flughafen ignoriert Neu Autsch! Darum war Smudo vom Viva-Aus überrascht Neu Von wegen friedlich: Feiernde Kroaten verletzten Polizisten! Neu Flirtattacke nach Trennung! Sie will "Bachelor" Sebastian Pannek daten Neu Bis zu 65.000 Besucher: Heute startet das "Southside"! Neu Eiskalter Mord oder Panik-Tat? Mann erwürgt Prostituierte Neu Aktionsplan: So will die Bahn sturmsicherer werden 64 Darf der zurückgeholte Afghane bleiben? Heute fällt die Entscheidung 974 Dramatischer Unfall am Abgrund: Auto durchbricht Absicherung 2.472 Zwei Schulklassen prügeln sich: Rettungshubschrauber, sieben Verletzte 513 Update Neue Leitlinie: Bei ADHS sollen künftig mehr Medikamente zum Einsatz kommen 678 Mutter enthüllt: Darum stille ich meinen Sohn (7) immer noch 4.898 War sie ein Zufallsopfer? Popsängerin vor Nachtclub erschossen 1.961 Fahrt zum "Hurricane" endet im Krankenhaus: Wohnmobil kracht gegen Baum! 3.088 Plädoyers beendet: Fällt im NSU-Prozess schon im Juli das Urteil? 626 SEK rückt an: Mann mit Messer verschanzt sich in Wohngebäude 2.368 Alarmstufe 3! Vulkan stößt kilometerhohe Aschesäule aus 2.172 BTN-Stars Jenefer und Matze zeigen endlich ihr Baby, aber ein Detail besorgt die Fans 6.767 Explosion in Wohnung: Polizist flieht übers Fenster 6.574 Bleibt Alen Halilovic doch beim HSV? 2.205 "Wo sind wir denn?" Seehofer warnt Merkel vor Entlassung 3.172 Rätselhafter Tod: Love-Island-Star stirbt mit 32 Jahren 2.713