Hier werden gerade drei Autodiebe geblitzt

Die Soko „Kfz“ des LKA fahndet nach den dreisten Autoknackern.
Die Soko „Kfz“ des LKA fahndet nach den dreisten Autoknackern.

Von Doreen Grasselt

Burgstädt - Diese Autodiebe gucken ganz schön dumm aus der Wäsche. Mit dem geklauten nagelneuen VW Caddy sind die Gauner nämlich geblitzt worden - und das gleich zweimal. Jetzt fahndet die Soko „KfZ“ des LKA nach den dreisten Autoknackern.

Das Gaunertrio war im Dezember vergangenen Jahres in ein Mehrfamilienhaus in der Straße der Deutschen Einheit in Burgstädt eingebrochen. Dort durchwühlten sie eine Wohnung auf der Suche nach wertvoller Beute und fanden den Schlüssel für den Caddy.

Die Autodiebe rasten mit dem 20.000-Euro-Transporter davon und waren bereits über alle Berge, als der Wohnungsbesitzer den Einbruch bemerkte. Pech für die Gangster: Sie rasten keine zwei Stunden nach dem Diebstahl über eine rote Ampel in der Chemnitzer Bahnhofstraße.

Und weitere vier Stunden später bretterten die Dummköpfe erneut in einen Blitzer in Espenhain. Da bekamen die Jungs offenbar kalte Füße, ließen den Caddy in Chemnitz stehen und flüchteten. Als die Polizei kurz nach Weihnachten den Transporter fand, hatte dieser 900 Kilometer mehr als vor dem Diebstahl auf dem Tacho.

Ein Richter des Amtsgerichts Chemnitz hat das Blitzerfoto nun zur Öffentlichkeitsfahndung freigegeben. Die Soko „Kfz“ sucht Zeugen. Hinweise an die Kripo Chemnitz unter Tel.: 0371 387-3445.

Foto: Polizei Chemnitz


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0