Wochenlange Sperrung: B95 in Chemnitz wird zur Langzeit-Baustelle

Chemnitz - Pendler und Anwohner an der Annaberger Straße/B95 in Chemnitz müssen sich ab Donnerstag auf eine neue Langzeit-Baustelle einrichten.

Die Annaberger Straße/B95 wird ab Donnerstag stadtauswärts gesperrt.
Die Annaberger Straße/B95 wird ab Donnerstag stadtauswärts gesperrt.  © Heinz Patzig

Bis Mitte Juni wird auf der Annaberger Straße der Abschnitt zwischen der Reichsstraße und der Treffurthstraße in stadtauswärtige Richtung gesperrt. In diesem Bereich werden die Trinkwasserleitungen erneuert. Eine Umleitung ist laut Stadt Chemnitz ausgeschildert.

Ab dem heutigen Dienstag wird auch die Flemmingstraße halbseitig dicht gemacht. Nach der Einmündung Ammonstraße wird bis Mittwoch eine Gasleitung abgetrennt. Der Verkehr wird per Ampel geregelt.

Bereits seit Montag sind die Eibenberger Straße und die Hauptstraße in Einsiedel voll gesperrt. Auf beiden Straßen wird am Breitbandausbau gearbeitet.

Die Sperrung der Eibenberger Straße zwischen der Einsiedler Hauptstraße und Ortsausgang soll bis 4. Mai dauern, die der Hauptstraße zwischen Beutenbergstraße und Ortsausgang (Richtung Niederwiesa) bis 30. April.

Die Sperrung der Rudolf-Krahl-Straße (zwischen Berganger und Flemmingstraße) wurde bis 30. März verlängert und die Baustelle auf der Carl-von-Ossietzky-Straße (Fahrbahneinschränkung zwischen Kreherstraße und Heimgarten) bis 14. März.

Titelfoto: Heinz Patzig

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0