Sanierung des Chemnitzer Bahnbogens geht weiter: Diese Sperrungen drohen

Chemnitz - Die Bauarbeiten am "Chemnitzer Bahnbogen" ziehen weitere Sperrungen nach sich. Nach dem Baubeginn 2019 in der Zschopauer Straße wird nun an vier Stellen weitergebaut. Die Bahn warnt auch vor baubedingtem Lärm.

Bereits 2019 wurde die Brücke in der Zschopauer Straße abgerissen.
Bereits 2019 wurde die Brücke in der Zschopauer Straße abgerissen.  © Jan Härtel

Ab Januar wird die Eisenbahnüberführung an der Augustusburger Straße abgerissen, dafür wird ein 500-Tonnen-Kran aufgebaut. "Wir werden die Brückenteile mittels thermischem Brennschweißverfahren abtrennen, um sie anschließend aus dem Bauwerk herauszuheben und abzutransportieren", erklärt Projektleiter Matthias Sieber.

Für den Aushub der Brückenteile muss die Bahnstrecke am 11. und 12. Januar im Bereich Uferstraße sowie am 8. und 9. Februar im Bereich Augustusburger Straße jeweils von 18 bis 10 Uhr gesperrt werden. Die Augustusburger selbst, ist ab Anfang Februar dicht. Bis Anfang Februar ist dagegen die Uferstraße voll gesperrt.

Vom 13. bis 17. Januar wird die Reichenhainer Straße im Bereich der Bahnbrücke voll gesperrt, am 15. und 16. Januar folgt zusätzlich die Sperrung der Gehwege von 7 bis 22 Uhr.

Gleiches gilt für die Stollberger Straße. Neben der Straßensperrung werden vom 17. bis 20. Januar auch die Gehwege für Fußgänger gesperrt. Der Rückbau an der "Stolli" ist für den 18./19. Januar und 15./16. Februar geplant.

Anwohner müssen mit Baulärm rechnen

Bis 2021 wird der Chemnitzer Bahnbogen saniert.
Bis 2021 wird der Chemnitzer Bahnbogen saniert.  © Kristin Schmidt

In der Bernsdorfer Straße wird die Eisenbahnbrücke in der Nacht vom 25. zum 26. Januar abgerissen. Vom 20. bis 27. Januar gibt es hier eine Vollsperrung, die ab dem 24. Januar auch für die Gehwege gilt. Es sollen überall Umleitungen ausgeschildert werden.

Während der nächtlichen Abrissarbeiten müssen die Anwohner in der Nähe der Eisenbahnbrücken mit Baulärm rechnen. Auf der Tram-Linie 5 wird am Wochenende zwischen Zentralhaltestelle und Betriebshof Adelsberg Schienenersatzverkehr fahren.

Wie die Bahn mitteilt, bleibt, außerhalb der genannten Vollsperrungen, ein Gleis für den Zugverkehr in Betrieb."Dennoch bitten wir Reisende und Anrainer um Entschuldigung für die entstehenden Unannehmlichkeiten, die mit unseren Bauarbeiten einhergehen werden", sagt Sieber.

Bei der Sanierung des "Chemnitzer Bahnbogens" soll die gesamte Gleisanlage erneuert werden, die Haltepunkte Chemnitz-Süd und Chemnitz-Mitte werden barrierefrei aufgebaut und vier der fünf bestehenden Brücken im Streckenabschnitt durch Neubauten ersetzt. Bereits 2019 begann die Stadt Chemnitz mit dem Neubau der Straßenbrücke an der Zschopauer Straße (TAG24 berichtete). Die Bauarbeiten im Abschnitt zwischen Jakobstraße und Goethestraße sollen bis Ende 2021 abgeschlossen sein.

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0