Mutmaßlicher Bankräuber soll auch Tankstelle überfallen haben

Dieser Mann steht im Verdacht drei Überfälle begangen zu haben.
Dieser Mann steht im Verdacht drei Überfälle begangen zu haben.

Chemnitz - Ein 56-Jähriger soll nicht nur im April die Sparkasse in der Zwickauer Straße überfallen haben, sondern auch eine Tankstelle in der Neefestraße, das ergaben die Ermittlungen der Polizei.

Am Donnerstag, den 14. April gegen 7.30 Uhr lauerte der 56-Jährige einem Angestellten (42) der Sparkassenfiliale auf und bedrohte ihn mit einer Pistole. Gemeinsam gingen sie in die Filiale, wo der Mann Bargeld von dem Angestellten und einer Kollegin (39) forderte. Was er nicht bemerkte: Die Mitarbeiter konnten den stillen Alarm auslösen und nur wenige Minuten später war die Polizei vor Ort. Der Räuber wurde festgenommen. (MOPO24 berichtete)

"Ihm werden nach umfangreichen Ermittlungen weitere Taten zugeordnet. So steht er auch im Verdacht, den Überfall auf eine Tankstelle in der Neefestraße am 28. Februar 2016 begangen zu haben", gab die Polizei nun bekannt.

Den ersten Überfall in Chemnitz beging der 56-Jährige im Februar an dieser Tankstelle.
Den ersten Überfall in Chemnitz beging der 56-Jährige im Februar an dieser Tankstelle.

Bei dem Tankstellenraub hatte der 56-Jährige ebenfalls eine Mitarbeiterin (28) mit der Pistole bedroht und mehrere hundert Euro erbeutet (MOPO24 berichtete). Parallelen fanden die Chemnitzer Kriminalisten auch zu einem Überfall, der sich im Februar 2015 in Dresden ereignet hatte. An einer Tankstelle in der Dohnaer Straße hatte ein Mann eine Angestellte mit einer Pistole bedroht und die Herausgabe von Bargeld gefordert.

"Die beiden Überfälle in Chemnitz hat der Beschuldigte über seinen Verteidiger eingeräumt, den Überfall in Dresden streitet er ab", so eine Polizeisprecherin.

Die Staatsanwaltschaft Chemnitz hat nunmehr Anklage beim Landgericht Chemnitz wegen schwerer räuberischer Erpressung in drei Fällen erhoben.

Bei dem Überfall auf die Sparkasse konnte die Polizei den mutmaßlichen Räuber fassen.
Bei dem Überfall auf die Sparkasse konnte die Polizei den mutmaßlichen Räuber fassen.

Fotos: Peter Zschage, haertelpress/Harry Härtel, Polizei


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0