Karli ist da! Niners holen sich den Nischel als Glücksbringer

"Karli" ist das neue Maskottchen der "Niners"
"Karli" ist das neue Maskottchen der "Niners"

Chemnitz - Pünktlich zu Saisonbeginn haben sich die Niners einen echten Giganten geangelt. Der 2,20 Meter hohe muskelbepackte Neuzugang hört auf den Namen Karli und unterstützt  die Chemnitzer Basketballer ab sofort vom Spielfeldrand aus.

Denn Karli ist das neue Maskottchen des Teams, soll vor allem die Niners-Fans während der Spiele in der Hartmannhalle bespaßen.

Karli sieht seinem Namensgeber Karl Marx zum Verwechseln ähnlich, hat einen dunklen Vollbart, wuscheliges graues Haar und buschige Augenbrauen. Allerdings guckt das Maskottchen nicht so grimmig wie der ernste Philosoph, lacht die Basketballfans mit seinen blauen Augen freundlich an. Kein Wunder: Denn eigentlich haben die Fans die Idee zum neuen Maskottchen geliefert.

Denn der Nischel gilt als beliebtes Motiv in Sportkreisen. Deshalb gestalteten die Niners-Fans im Frühjahr zur Playoffserie gegen Jena ein Riesenbanner, welches unter dem Motto "Fear the real beard" die zweitgrößte Porträtbüste der Welt darstellte. "Das kam uns wieder in den Sinn, als wir über ein eigenes Maskottchen nachdachten", verrät Niners-Geschäftsführer Thomas Beneking (48).

Karli soll ab sofort die Niners als Chemnitzer Mannschaft unverwechselbar machen. Dabei bekommt er prominente Unterstützung. Denn auch die Chem-Cat als bekanntes traditionelles Sportmaskottchen schaut ab und zu bei der Niners-Familie vorbei. 

Bisher war die "Chem-Cat"-Katze der Glücksbringer der Basketballer, sie hat nun prominente Unterstützung bekommen.
Bisher war die "Chem-Cat"-Katze der Glücksbringer der Basketballer, sie hat nun prominente Unterstützung bekommen.  © Peter Zschage

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0