Baubranche ächzt unter Fachkräfte-Mangel: Mehr Arbeit, weniger Arbeiter

Bauarbeiter sind Mangelware. Chemnitzer Baufirmen können offene Stellen nicht mehr besetzen.
Bauarbeiter sind Mangelware. Chemnitzer Baufirmen können offene Stellen nicht mehr besetzen.  © dpa/Daniel Reinhardt

Chemnitz - Der Stadt Chemnitz gehen die Bauarbeiter aus. "Voriges Jahr waren bei der Arbeitsagentur im Jahresmittel 126 offene Bauarbeiter-Jobs gemeldet. Die Bauwirtschaft in Chemnitz steuert auf einen immer größeren Fachkräfte-Engpass zu", warnt die IG Bauen-Agrar-Umwelt.

Gewerkschafter Andreas Herrmann: "Dieser Trend ist ein Alarm-Signal. Vom Zimmerer bis zum Estrichleger fehlen Spezialisten in nahezu allen Bausparten."

Der Nachwuchs macht sich rar: Für 2017 zählten die Sozialkassen für Chemnitz gerade mal 43 neue Ausbildungsverträge. "Viele Firmen haben trotz anziehender Auftragslage ihre Personaldecke in den letzten Jahren nicht ausreichend aufgestockt", so Herrmann.

Auch Kreishandwerksmeister Jürgen Kirsten (64) spricht von einer "Misere bei der Nachwuchsgewinnung". Zimmerleute, Dachdecker-, Klempner- und Elektromeister wollen deshalb bei der Baumesse Chemnitz am Wochenende nicht nur Kunden, sondern auch neue Lehrlinge gewinnen.

Titelfoto: dpa/Daniel Reinhardt


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0