Rauswerfen, zerstückeln oder anzünden? Hier entsorgen Sie Ihren Alten!

Chemnitz - Im Vogtland 70 Jahre lang gewachsen, binnen Minuten auf dem Chemnitzer Marktpflaster zerschellt: Die 25 Meter hohe Weihnachtsfichte ist am Montag zerstückelt worden.

Eine Minute knatterte gestern die Säge, dann legte Mirko Clauß (39) vom Grünflächenamt den Chemnitzer Weihnachtsbaum um.
Eine Minute knatterte gestern die Säge, dann legte Mirko Clauß (39) vom Grünflächenamt den Chemnitzer Weihnachtsbaum um.  © Kristin Schmidt

Die privaten Tannenbäumchen sammelt ab sofort der Abfallentsorger ASR ein. Auf dem Land erfüllt das Festtagsgrün noch einen anderen Zweck.

Rummms - da war der Chemnitzer Weihnachtsbaum Geschichte. Am Montag benötigte Mirko Clauß (39) vom Grünflächenamt nur eine Minute, um die Fichte (Mitte November aufgestellt) flachzulegen. "Die Arbeit beginnt aber erst danach." Entästen und den Stamm in kleine Stücke schneiden.

"Der Stamm wird eingelagert und für Reparaturen in den öffentlichen Grünanlagen genutzt", so ein Rathaussprecher. Das Grün erhält der Tierpark. "Es dient vorwiegend zur Deko und Tierbeschäftigung. Kamele oder Hirsche fressen auch davon."

Privatleute können seit Montag in Chemnitz ihren Tannenbaum loswerden. Der ASR sammelt die guten Stücke bis 25. Januar ein. "Im Schnitt kommen pro Jahr 18.000 Weihnachtsbäume zusammen", so eine Sprecherin.

Im Umland macht seit Jahren ein anderer Entsorgungsbrauch die Runde: das Weihnachtsbaumverbrennen. In Börnichen im Erzgebirge findet das am kommenden Samstag zum ersten Mal statt und startet 16 Uhr am Jugendklub. Auch in Pfaffroda werden die Fichten angezündet. Beginn: 17 Uhr. Im Olbernhauer Ortsteil Oberneuschönberg glühen die Fichten am 19. Januar beim Winterfeuer am Alten Stellwerk.

Die Chemnitzer Weihnachtsfichte kommt jetzt in den Tierpark. Einige Bewohner stehen auf stacheliges Grün und vertilgen die Nadeln.
Die Chemnitzer Weihnachtsfichte kommt jetzt in den Tierpark. Einige Bewohner stehen auf stacheliges Grün und vertilgen die Nadeln.  © Kristin Schmidt
Wärmender Brauch: Viele Feuerwehren im Erzgebirge wie hier in Pfaffroda laden am kommenden Wochenende zum Weihnachtsbaumverbrennen ein.
Wärmender Brauch: Viele Feuerwehren im Erzgebirge wie hier in Pfaffroda laden am kommenden Wochenende zum Weihnachtsbaumverbrennen ein.  © Jan Görner
Der ASR sammelt bis 25. Januar ausrangierte Weihnachtsbäume ein.
Der ASR sammelt bis 25. Januar ausrangierte Weihnachtsbäume ein.  © Kristin Schmidt

Titelfoto: Jan Görner

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0