Chemnitzer Baumesse nimmt nachhaltiges Bauen ins Visier

Chemnitz - Die "Baumesse Chemnitz" bietet Ende Januar viel Neues rund ums Bauen.

Im Vorjahr kamen rund 8 500 Besucher zur Baumesse. Besonders nachgefragt sind Angebote, die sich mit nachhaltigem Bauen, Sanieren und Renovieren beschäftigen.
Im Vorjahr kamen rund 8 500 Besucher zur Baumesse. Besonders nachgefragt sind Angebote, die sich mit nachhaltigem Bauen, Sanieren und Renovieren beschäftigen.  © Uwe Meinhold

Im Mittelpunkt steht diesmal das Thema Nachhaltigkeit: Wie bauen wir heute so, dass wir auch morgen noch gut damit leben können?

Dabei wird auch auf die Bereiche Sanieren und Renovieren geschaut. In beiden Messehallen sowie im Freigelände präsentieren rund 300 Aussteller ihre Produkte und Dienstleistungen. Zudem spielen die Themen Smart Home & Smart Living sowie Sicherheit für Haus und Wohnung eine wichtige Rolle.

Eine Sonderschau widmet sich dem sogenannten "Tiny House": Wie das Wohnen auf kleinstem Raum aussehen kann, zeigen zwei Beispielhäuser.

Mit dem Bauhandwerkstag am Freitag (31. Januar) schafft die Baumesse Chemnitz gemeinsam mit ihren Ausstellern einen Treffpunkt für Fachleute rund ums Bauen.

Geöffnet bis Sonntag, täglich 10 bis 18 Uhr, Eintritt: 8,50/6,50 Euro, Infos unter: baumesse-chemnitz.de

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0