Keine Winterpause! Hier gibt es neue Baustellen in Chemnitz

Chemnitz - Ab Montag müssen sich Autofahrer in Chemnitz auf neue Behinderungen einstellen. Dank des milden Wetters, muss der Straßenbau keine große Winterpause einlegen.

Ab Montag geht der Breitbandausbau in Chemnitz weiter. (Symbolbild)
Ab Montag geht der Breitbandausbau in Chemnitz weiter. (Symbolbild)  © 123RF/kasto

Vor allem beim Breitbandausbau geht es zügig weiter. Gleich an vier Stellen wird ab dieser Woche gebaut. Schon am Montag gibt es in der Frankenberger Straße (zwischen Max-Saupe-Straße und Heinrich-Heine-Straße) Fahrbahneinschränkungen, die bis 7. Feburuar dauern sollen. An der Lichtenwalder Höhe, zwischen Frankenberger Straße und Niederwiesaer Straße wird es während der Bauarbeiten sogar eine halbseitige Sperrung geben. Diese soll bis Ende Februar dauern.

Noch länger bleibt die halbseitige Sperrung der Würschnitztalstraße (zwischen Klaffenbacher Hauptstraße und Ortsausgang Klaffenbach) bestehen. In dem Abschnitt wird bis 17. April gebaut.

Am Mittwoch startet dann noch eine "Breitband-Baustelle" in Einsiedel. Die Hauptstraße, an der Einmündung Talsperrenstraße wird bis 14. Februar halbseitig mit Ampelregelung gesperrt.

Auch die Sanierung des Chemnitzer Bahnbogens wirkt sich noch auf den Straßenverkehr aus. Die Bernsdorfer Straße wird in Höhe Eisenbahnbrücke ab Montag bis 16. Februar in landwärtige Richtung wegen der Errichtung der Widerlager gesperrt. Eine Umleitung ist laut Stadt ausgeschildert. In der Zschopauer Straße ist zwischen Lutherstraße und Ritterstraße je Richtung nur eine Spur befahrbar.

Wegen der Verlegung neuer Trinkwasserleitungen ist die Fürstenstraße (zwischen Hofer Straße und Zietenstraße) bis Mitte April abschnittsweise halbseitig dicht. Es gibt eine Ampel.

Diese Baustellen sorgen schon länger für Behinderungen

  • Die Werner-Seelenbinder-Straße ist in Höhe der Bahnbrücke bereits seit Oktober komplett dicht. Dort laufen Vorbereitungsarbeiten für den Brückenbau. Die Vollsperrung ist bis Ende Mai geplant.
  • Auch an der Kaßbergauffahrt wird weiterhin gebaut. Ursprünglich sollte die Brücke schon im Herbst 2019 fertig sein, gut eineinhalb Jahre nach Baustart, diese Baustelle wurde aber bis 31. März verlängert.
  • Der Neubau der Uferstützwand in der Fabrikstraße läuft noch bis Mitte Juli.
  • Ende Januar soll die viereinhalbmonatige Sperrung der Erfenschlager Straße verschwinden. Der Abschnitt zwischen der Einsiedler Straße und Lengefelder Straße wird erneuert.

Titelfoto: 123RF/kasto

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0