Attacke in der City: Betrunkener greift Polizisten an und will sie beißen

Chemnitz - Am frühen Sonntagmorgen sorgte ein Betrunkener im Zentrum für Aufregung: Der Mann war äußerst aggressiv.

Der Vorfall passierte in der Nähe eines Clubs, mitten in der Innenstadt. (Archivbild9
Der Vorfall passierte in der Nähe eines Clubs, mitten in der Innenstadt. (Archivbild9  © Peter Zschage

Ein Passant stoppte gegen 4.30 Uhr einen Streifenwagen in der Bahnhofstraße und berichtete von dem Mann. "Er machte die Polizisten auf einen sehr aggressiven Mann vor einem Club in der Moritzstraße aufmerksam. Dieser hätte bereits versucht, andere Personen zu verletzen", so eine Polizeisprecherin.

Die Polizisten konnten den Betroffenen (28), der offensichtlich stark betrunken war, schnell finden. Der 28-Jährige verhielt sich auch gegenüber den Beamten aggressiv und verweigerte jegliche Angaben.

Der Versuch den Mann zu beruhigen, scheiterte. Weil er sich weiterhin aggressiv verhielt, versuchten die Beamten ihn festzuhalten. "Er wehrte sich energisch und trat um sich. Im Zuge dessen, hatten die Polizisten auch Pfefferspray eingesetzt. Der renitente Mann griff dabei an das Gerät in der Hand des Beamten und löste es damit aus", teilte die Polizei mit.

Erst mit der Hilfe weiterer Polizisten konnte der 28-Jährige unter Kontrolle gebracht werden. Er und ein Polizist (45) hatten durch das Pfefferspray Augenreizungen erlitten. Sie kamen zur Behandlung ins Krankenhaus.

Doch auch dort drehte der Mann weiter frei. Nach Polizeiangaben schlug er um sich, spuckte, versuchte die Polizisten zu beißen und beleidigte die umstehenden Personen. Da der junge Mann sich nicht beruhigen wollte, kam er in Gewahrsam.

Titelfoto: Peter Zschage

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0