Das sind die Botschafter der Kulturhauptstadt-Bewerbung

Chemnitz - Bürgermeister, Basketballspieler und ein ehemaliger Schauspieldirektor: Mit ihnen will Chemnitz bei der Bewerbung zur Europäischen Kulturhauptstadt 2025 punkten.

Julia Palarz (24, v.l.) vom Netzwerk für Kultur und Jugendarbeit, Studentin Zeran Osman (29), der frühere Schauspieldirektor Hartwig Albiro (87) sowie Maria Kreußlein (32) vom Mikroprojekt "Fahrradkino" gehören zum Präsentationsteam.
Julia Palarz (24, v.l.) vom Netzwerk für Kultur und Jugendarbeit, Studentin Zeran Osman (29), der frühere Schauspieldirektor Hartwig Albiro (87) sowie Maria Kreußlein (32) vom Mikroprojekt "Fahrradkino" gehören zum Präsentationsteam.  © Kristin Schmidt

Am 10. Dezember präsentieren zehn Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und Wissenschaft die Pläne vor einer Jury in Berlin.

Neben Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig (57, SPD) und Projektleiter Ferenc Csák (45) sind zum Beispiel der frühere Schauspieldirektor Hartwig Albiro (87) sowie Niners-Kapitän Malte Ziegenhagen (28) dabei.

"Innerhalb des Teams findet eine kleine Abbildung der Stadtgesellschaft statt", so Csák.

Auch Studentin Zeran Osman (29), die für den Austausch der Kulturen in Chemnitz eintritt, gehört dazu: "Es gibt schon ein Teamgefühl, da wir ein gemeinsames Ziel haben."

In Zusammenarbeit mit den Theatern Chemnitz bereiten die Auserwählten eine 30-minütige, nicht öffentliche Präsentation vor.

Im Anschluss muss sich das Team 45 Minuten offenen Fragen der Jury stellen. Am 12. Dezember wird bekannt gegeben, ob Chemnitz weiter im Rennen ist.

Titelfoto: Kristin Schmidt

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0