Sensation bei Australian Open: Djokovic fliegt in der zweiten Runde raus

TOP

"Auf toten Juden rumspringen!" So schockt Yolocaust mit der Vergangenheit

TOP

Viele Tote! Lawine verschüttet Hotel in Italien

TOP

Schulbus kracht gegen Lkw! Mehr als 15 tote Kinder befürchtet

TOP

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE
4.970

Mit Adresse in Chemnitz: Ex-Polizisten stellen 228 Elterngeld-Anträge

Zwei Ex-Polizisten wollten sich mit 228 falschen Anträgen Elterngeld ergaunern. Für eventuell zurückkommende Post, hatten die beiden eine Adresse in Chemnitz angegeben. Doch der ganze Coup flog auf.
Mit einer Adresse in Chemnitz wollten sich zwei Ex-Polizisten Elterngeld ergaunern. (Symbolbild)
Mit einer Adresse in Chemnitz wollten sich zwei Ex-Polizisten Elterngeld ergaunern. (Symbolbild)

Bochum/ Chemnitz - Gefälschte Geburtsurkunden, Perücken und angeklebte Bärte: Mit dieser Tarnung haben zwei Polizisten aus Hessen versucht, Elterngeldstellen in ganz Deutschland zu betrügen. Dafür benutzten sie auch eine falsche Adresse in Chemnitz.

Hätte ihr Plan funktioniert, wären ihnen rund fünf Millionen Euro ausgezahlt worden. Stattdessen stehen sie nun in Bochum vor Gericht. Zum Prozessauftakt am Donnerstag legten sie umfassende Geständnisse ab.

"Am Anfang war alles nur Spinnerei", sagte einer der Angeklagten."Aber irgendwann haben wir das dann einfach gemacht."

Die beiden befreundeten Oberkommissare waren zur Tatzeit Anfang 2015 zwar noch bei der Polizei, wegen psychischer Probleme aber nicht mehr im aktiven Dienst.

Nach eigenen Angaben hatten die 36 und 39 Jahre alten Angeklagten zunächst französische Papiere gefälscht, mit denen sie Konten eröffneten. Für die Fotos auf den Ausweisen hätten sie sich mit Perücken und falschen Bärten maskiert. Später seien auch noch Gehaltsnachweise, Steuerbescheide und Geburtsurkunden gefälscht worden.

Innerhalb von nur zwei Wochen hatten sie im April 2015 schließlich 228 Elterngeldanträge verschickt - bundesweit. Für eventuell rücklaufende Post hatte die Angeklagten Nachsendeaufträge gestellt, die zu einer Adresse in Chemnitz führten.

Auf den Papieren wurden keinerlei Fingerabdrücke oder DNA-Spuren hinterlassen: "Wir haben beim Ausfüllen der Unterlagen Ganzkörper-Maleranzüge, Staubmasken, Brillen und Handschuhe getragen", sagte der 36-Jährige.

Nach Angaben von Verteidiger Heinrich Harrfeldt hatten die Angeklagten nicht damit gerechnet, dass ihre Angaben durch Anfragen beim Einwohnermeldeamt überprüft wurden. Genau das sei jedoch geschehen. Dabei fiel den Ämtern auf, dass die Antragsteller nicht an den angegebenen Adressen gemeldet waren.

Gefasst wurden die beiden laut Gericht nur, weil sich die Ehefrau eines der Angeklagten an die Polizei wandte. Mit einem Urteil ist Ende August zu rechnen.

Fotos: Imago

Beängstigendes Geständnis: BKA hat islamistische Gefährder aus den Augen verloren

NEU

Prozessbeginn! Deutsche Bahn kämpft gegen Studentenwohnheim!

NEU

Deal mit Huddersfield geplatzt: Geht RB-Stürmer Boyd nach Darmstadt?

NEU

Skifahrer prallt gegen Baum und stirbt

NEU

Bundestag will heute Cannabis auf Rezept freigeben

NEU

dm-Verkäuferin will bei Rossmann shoppen und wird vor allen bloßgestellt

NEU

Sperrung aufgehoben! 21-Jähriger auf A14 von Autos erfasst und getötet

NEU

SPD-Mann nennt AfD-Vorsitzenden Höcke "Nazi"

1.698

Bund zahlt bereits erste Hilfen für Berliner Terroropfer aus

1.463

Spontan-Heilung bei Hanka? "Nimmste eene, wolln'se alle!"

4.396

15-Jähriger nach Amoklauf in mexikanischer Schule gestorben

1.355

Diese grausamen Tierquäler-Bilder schocken die ganze Welt

11.896

So sehr müssen Labormäuse für deutsches Bier leiden

1.604

Sarah Joelle und Micaela drehen heißes Lesben-Tape

9.391

Vier aus vier: Handballer bleiben bei WM unbesiegt!

773

Polizei entdeckt Pony im Kofferraum

7.360

Dynamo kämpft: Teilausschluss gegen Union soll abgewendet werden

6.995

Eltern sterben bei Horrorcrash - und hinterlassen sieben Waisen

25.402

Betrunkene rennt ins falsche Haus, beißt Studentin und stürzt die Treppe hinunter

3.197

Paar lässt sich für Liebesspiel in Disko einschließen und wird gefilmt

5.200

"Ich war immer sauer!" Papadopoulos rechnet mit RB Leipzig ab

7.467

Petry greift Höcke wegen Dresden-Rede an

5.772
Update

Vater findet nach mehr als 30 Jahren seine Töchter wieder

6.619

Mega-Projekt! Wollen die Wollnys jetzt etwa im Hotel leben?

6.317

Polizeibekannter 16-Jähriger schubst Frau ins Gleisbett

5.943

Harte Dynamo-Strafe! K-Block-Sperre bleibt bestehen

11.098

Australier kuschelt seit sieben Jahren mit einem Hai

2.978

Rätselhafter Fall! Halb-Skalpierter 15-Jähriger liegt in Blutlache vor Heim

22.586

NSU-Prozess: Beate Zschäpe voll schuldfähig

1.578

Ekel-Mahlzeit! Mann entdeckt tote Maus im Salat

1.747

Handball-WM: Deutschland trifft auf Weißrussland

390

Hacker drohen Trump mit brisanten Enthüllungen

4.081

Jetzt gibt's den Spermien-Tester auch fürs Smartphone

2.614

Ex-Piratin Weisband ärgert sich über Sexismus beim Babysitten

3.284

250-Kilo-Fliegerbombe in Leipzig gesprengt

8.234
Update

Fifa-Revolution: Fußball bald ohne Abseits und gelbe Karten?

3.279

Realitätsverlust? Ariana Grande verärgert ihre Follower

3.009

Schock in Bayern! Oberbürgermeister von Regensburg verhaftet

4.006

Rentner tot in Tiefkühltruhe in Berlin entdeckt

4.164

Selbstbefriedigung im Camp? Kader erklärt wie es geht

11.330

Gnade! Obama erlässt Whistleblowerin 28 Jahre Haft

3.750

Weil es zu lange dauerte! Frau überfährt absichtlich Hund

8.362

RB-Trainer Hasenhüttl sicher: Leipzig in Top-Verfassung für Rückrunde

1.210