Brandstiftungen und Randale: Chemnitz braucht mehr Ordnungshüter!

Der Stadtordnungsdienst ist mit 22 Mitarbeitern dünn besetzt.
Der Stadtordnungsdienst ist mit 22 Mitarbeitern dünn besetzt.  © Haertelpress

Chemnitz - "Die öffentliche Sicherheit und Ordnung ist in Chemnitz in Gefahr" - das sagt der Landtagspolitiker Alexander Dierks (CDU, 29) nach den jüngsten Brandstiftungen in Gablenz (TAG24 berichtete) und den Polizeieinsätzen am Sonnenberg. Er fordert: "Der Stadtordnungsdienst muss auf 50 Stellen aufgestockt werden. Und die geplante Leitstelle muss ihre Arbeit aufnehmen."

Bisher hat Ordnungs-Bürgermeister Miko Runkel (56, parteilos) 22 Frauen und Männer im Streifendienst - neben 38 Verkehrsüberwachern. Er stimmt zu: "Eine Erweiterung des Ordnungsdienstes und die Leitstelle sind wünschenswert. Beides liegt in der Entscheidung des Stadtrates."

Darum will Alexander Dierks in einer Ratsanfrage wissen, was passieren muss, damit die Stadtpolizei in allen Stadtteilen präsent sein könne. "Ohne Leitstelle können Bürger den Ordnungsdienst oft nicht erreichen. Bei Streifen geht es um Präsenz und Prävention, damit nicht bei jedem betrunkenen Gröler die Bereitschaftspolizei anrücken muss."

Der Politiker verweist auf die Stadt Wiesbaden. Dort arbeiten 55 Stadtpolizisten rund um die Uhr. Ordnungsamtsleiterin Heike Paul (61): "Aber auch diese Leute reichen hinten und vorne nicht. Wir bräuchten 100 Stellen, um präventiv wirken zu können."

Mehr Ordnungshüter als Chemnitz hat die ebenfalls vergleichbare Stadt Gelsenkirchen (29, bald 35). In Braunschweig ist die Stadtpolizei kleiner (16). In Freiburg wird der Ordnungsdienst sogar erst im Oktober beginnen - mit zehn Stellen.

Das macht Bürgern Angst: In Gablenz geht immer wieder ein Brandstifter um.
Das macht Bürgern Angst: In Gablenz geht immer wieder ein Brandstifter um.  © Haertelpress
Er will Bürgern die Angst nehmen: Alexander Dierks (29, CDU) fordert mehr Ordnungshüter.
Er will Bürgern die Angst nehmen: Alexander Dierks (29, CDU) fordert mehr Ordnungshüter.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0