Blutbad in der Innenstadt! Mann mit Messer niedergestochen

Ein blutiges Stück Stoff liegt nach der Tat noch auf dem Fußweg in der Brückenstraße.
Ein blutiges Stück Stoff liegt nach der Tat noch auf dem Fußweg in der Brückenstraße.  © Harry Härtel/Haertelpress

Chemnitz - In der Nacht zu Sonntag ist es in der Innenstadt wieder zu einer blutigen Auseinandersetzung gekommen.

Nach ersten Informationen hat es gegen Mitternacht in der Brückenstraße eine Messerstecherei gegeben, bei der eine Person schwer verletzt worden sein soll.

Polizei und Rettungskräfte waren mit einem Großaufgebot vor Ort.

Erst Mitte Oktober wurden zwei Männer im Stadthallenpark krankenhausreif geprügelt.

Update, 10 Uhr:

Nach Polizeiangaben handelte es sich um einen Streit unter Nordafrikanern in Höhe Terminal 3/Zugang zum Stadthallenpark. Dabei wurde ein 27-jähriger Libyer durch einen Messerstich schwer verletzt. Er kam ins Klinikum.

Ein Zeuge, ebenfalls ein Libyer, wollte dem Opfer noch helfen. Dabei schlug ihm ein Angreifer eine Flasche auf den Kopf und verletzte ihn leicht.

Als die Polizei eintraf, waren die Angreifer bereits geflüchtet. Pech hatte auch der Helfer: Gegen ihn lag ein Haftbefehl vor. Er wurde umgehend in ein Gefängnis eingeliefert.

Polizei und Rettungskräfte waren vor Ort.
Polizei und Rettungskräfte waren vor Ort.  © Harry Härtel/Haertelpress

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0