Kraftklub-Sänger Felix will eigenen Laden in Chemnitz eröffnen

Chemnitz - Kraftklub-Fans aufgepasst! Der Frontmann der Rockband, Felix Kummer (30), will seinen eigenen Plattenladen in Chemnitz eröffnen.

Kraftklub-Sänger Felix Kummer erfüllt sich mit dem eigenen Plattenladen einen Traum.
Kraftklub-Sänger Felix Kummer erfüllt sich mit dem eigenen Plattenladen einen Traum.  © Matthias Merz/dpa

Es ist eine weitere Liebeserklärung an seine Heimatstadt. Am Rande der Innenstadt, in den Räumen der ehemaligen "Glocke" am Schillerplatz, will der Sänger bald Vinyl-Platten, CDs und sogar Kassetten verkaufen.

Auf seinem Instagram-Kanal teilte Kummer mit, dass er den Laden im dortigen Plattenbaukomplex bereits angemietet hat. "Ich persönlich hatte schon immer den Traum von einem eigenen Plattenladen in Chemnitz."

Im Video sagt er der fortschreitenden Digitalisierung und dem Trend zum Musik-Streaming den Kampf an: "Der physische Tonträgermarkt, das ist ein Markt mit Zukunft."

Chemnitz: Coronavirus in Chemnitz: Inzidenz in der Stadt sinkt weiter
Chemnitz Lokal Coronavirus in Chemnitz: Inzidenz in der Stadt sinkt weiter

Wann genau Kummer seinen Laden eröffnen wird, ließ er offen. Aktuell läuft der Innenausbau. Die "Glocke" war zu DDR-Zeiten eine angesagte Kneipe. Seit rund 20 Jahren stehen die Räume leer.

In der ehemaligen Kneipe "Die Glocke" an der Karl-Liebknecht-Straße soll der Plattenladen einziehen.
In der ehemaligen Kneipe "Die Glocke" an der Karl-Liebknecht-Straße soll der Plattenladen einziehen.  © Petra Hornig

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal: