Chemnitz bekommt sein Wimmelbuch

Chemnitz - Ein ganz besonderes Buch bekommt Chemnitz: Die Illustratorin Stephanie Brittnacher (33) verewigt die Stadt in einem "Wimmelbuch". Das sind Bilder mit besonders vielen Details.

Künstlerin Stephanie Brittnacher (33) arbeitet derzeit am Chemnitzer "Wimmelbuch". Es soll Anfang Oktober erscheinen.
Künstlerin Stephanie Brittnacher (33) arbeitet derzeit am Chemnitzer "Wimmelbuch". Es soll Anfang Oktober erscheinen.  © Uwe Meinhold

Auf 16 Seiten fängt Stephanie Brittnacher den Charakter der Stadt ein. "Chemnitz ist für mich eine Spielwiese", erklärt die Illustratorin. "Alles wirkt ein wenig zusammengewürfelt, das hat einen ganz besonderen Charme." Aufgewachsen ist die Illustratorin in Rheinland-Pfalz, erste Berührungen mit Chemnitz sammelte sie in ihrer Studienzeit. "Durch das, was mir Kommilitonen erzählt haben, hatte Chemnitz schon immer einen Stein bei mir im Brett: Und irgendwann bin ich selbst hier gelandet." Im Oktober erscheint Brittnachers mittlerweile drittes Kinderbuch: „Schon als Kind wollte ich selbst Bücher machen und illustrieren.“ An jedem der Wimmel-Motive arbeitet sie 40 bis 50 Stunden.

Im Rahmen des Straßenfestes „Einhundertmeter Sommer“ auf dem Kaßberg malt die Künstlerin am Samstag echte Chemnitzer Originale, die sich dann im fertigen Buch bewundern werden können. Interessierte können dafür von 14 bis 16 Uhr in die Buchhandlung "Lessing und Kompanie" (Franz-Mehring-Straße 8) kommen.

"Mein kleines Stadt-Wimmelbuch Chemnitz" (Verlag Willegoos, 11,50 Euro) soll Anfang Oktober erscheinen.

Titelfoto: Uwe Meinhold


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0