Rosenhof-Café ist pleite: Alles aus im "All in"

Chemnitz - Das "All in" im Rosenhof musste schließen. Der Betreiberverein "Bürgerinitiative Chemnitzer City" ist insolvent.

Das Bürgercafé "All in" schließt. Der Betreiberverein ist pleite.
Das Bürgercafé "All in" schließt. Der Betreiberverein ist pleite.  © Sven Gleisberg

Die Pleite hat mehrere Gründe. Zum einen gab es nach einem städtischen Zuschuss für den integrativen Treff keine öffentlichen Mittel mehr.

Den Betreibern wuchsen die Finanzen offenbar auch über den Kopf - Insolvenzverwalter Markus Merbecks (57): "Der Treff hätte vielleicht früher geschlossen werden müssen."

Für den ebenfalls vom Verein betriebenen Treffpunkt unter dem Rosenhof-Hochhaus gibt es dagegen Hoffnung. Der Verwalter sucht einen gemeinnützigen Betreiber, der die Arbeit mit Senioren und Anwohnern fortsetzt.

Zu den Nutzern des "All in" gehörten auch die Grünen, die dort im Mai ihre Wahlparty feierten. Stadträtin Kathleen Kuhfuß: "Wir bedauern die Schließung sehr."

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0