Chemnitz belohnt Bürger, die sich für Ihr Viertel starkmachen

Chemnitz - Die neuen Bürgerplattformen in Chemnitz nehmen Struktur an: Das erste Geld ist ausgezahlt - es gibt jährlich 1,61 Euro pro Einwohner im Stadtteil.

Oliver Treydel (40) von der Bürgerplattform ist über www.yorckgebiet.de und in der Zietenstraße 16 erreichbar.
Oliver Treydel (40) von der Bürgerplattform ist über www.yorckgebiet.de und in der Zietenstraße 16 erreichbar.  © Maik Börner

Auch der Online-Auftritt der Stadt Chemnitz informiert neuerdings zu Ansprechpartnern und Telefonnummern der Bürgerplattformen in den einzelnen Stadtteilen.

Peinliche Panne: Ausgerechnet die älteste Initiative "Chemnitz Mitte-Ost", die sich im August 2018 in Gablenz und dem Yorckgebiet zuerst gegründet hatte, wurde in der Übersicht vergessen. "Ein Versehen", hieß es am Montag aus dem Rathaus, das umgehend korrigiert wurde.

Oliver Treydel (40, www.yorckgebiet.de), Koordinator in "Mitte-Ost", nahm es sportlich: "Wir legen trotzdem los, haben beispielsweise im Frühjahr den Grundbach gereinigt. Zum geplanten Kreisverkehr am Gablenzplatz wollen wir drei mögliche Planungs-Varianten gegenüberstellen und damit demnächst auf die neuen Stadträte zugehen."

Ob Barbara Ludwig setzt sich für mehr Bürgerbeteiligung in Chemnitz ein.
Ob Barbara Ludwig setzt sich für mehr Bürgerbeteiligung in Chemnitz ein.  © Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Chemnitz Politik:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0