Benfica-Fan reist ins falsche Frankfurt: Doch die Story ist ein Mega-Fake! Top Heidi Klum doch schwanger? "Das war bestimmt das Baby!" Top Preissturz bei MediaMarkt: Technik von Sony und Bose enorm im Preis gesenkt! 2.175 Anzeige Schaf aus Herde entführt und auf brutalste Weise getötet Neu Nur für 10 Stunden bei MediaMarkt: Neue Smartphones zum Superpreis! 1.679 Anzeige
8.978

Bundestagswahlen 2017: So wählt Chemnitz und die Region

Nur noch wenige Stunden, dann schließen die Wahllokale. Falls Ihr Euch noch nicht entschieden habt, haben wir eine Übersicht mit den Chemnitzer Kandidaten.

Von Caroline Staude, Victoria Winkel

Die Chemnitzer Kandidaten (obere Reihe, v.l.): Frank Heinrich (CDU), Detlef Müller (SPD), Michael Leutert (Linke), (untere Reihe, v.l.): Nico Köhler (AfD), Toni Rotter (Piraten), Meike Roden (Grünen), Frank Müller-Rosentritt (FDP)
Die Chemnitzer Kandidaten (obere Reihe, v.l.): Frank Heinrich (CDU), Detlef Müller (SPD), Michael Leutert (Linke), (untere Reihe, v.l.): Nico Köhler (AfD), Toni Rotter (Piraten), Meike Roden (Grünen), Frank Müller-Rosentritt (FDP)

Chemnitz - Nur noch wenige Stunden, dann schließen die Wahllokale und das Warten auf die Hochrechnungen und die Ergebnisse beginnt. Wir haben noch einmal eine Übersicht zu den Chemnitzer Bundestagskandidaten zusammengestellt.

  • Frank Heinrich (53, CDU) sitzt seit 2009 im Bundestag. Er will sich bei einer Wiederwahl für eine moderne Infrastruktur (Fernanbindung der Bahn), flächendeckend schnelles Internet und mehr Sicherheit einsetzen. Zudem will er die Altersarmut bekämpfen.
  • Detlef Müller (53, SPD) hatte bereits von 2005 bis 2009 einen Sitz im Bundestag inne und ist nun seit 2014 erneut Mitglied. Sollte er den Einzug in den Bundestag wieder schaffen, will er sich für eine solidarische Bürgerversicherung engagieren und gegen die Zweiklassenmedizin ankämpfen. Außerdem ganz oben auf seiner Agenda: Der Fernbahnanschluss für Chemnitz und freie Bildung in Kitas und Unis
  • Michael Leutert (43, Linke) ist seit 2005 Mitglied des Bundestages. Sein zentrales Thema ist die Rente, armutssicher soll sie sein. Auch eine Kinder-Grundsicherung will er einführen. Bildungseinrichtungen sollen gut ausgestattet werden, um allen dieselben Chancen zu bieten. Er kämpft außerdem für einen Mindestlohn von 12 Euro
  • Frank Müller-Rosentritt (34, FDP) will sich für bundesweit einheitliche Bildungsstandarts, höhere Bildungsausgaben und flächendeckend schnelles Internet einsetzen. Chemnitz soll zudem zum deutsches Gründerzentrum werden, wo sich Unternehmer und Gründer wohlfühlen.
  • Nico Köhler (41, AfD) fordert das Ende von Kinder-, Familien- und Altersarmut. Es soll Volksabstimmungen nach Schweizer Vorbild geben, die GEZ-Gebühren abgeschafft werden und straffällige und abgelehnte Asylbewerber abgewiesen werden.
  • Meike Roden (26, Grünen) kämpft für die solidarische Bürgerversicherung, dazu für den Ausbau betrieblicher Gesundheitsförderung. Außerdem setzt sie sich für erneuerbare Energien ein, will die Braunkohlemeiler vom Netz nehmen. Ein modernes Einwanderungsgesetz aber auch einen besseren Personalschlüssel in den Kitas will sie erreichen.
  • Toni Rotter (28, Piraten): Transparenz ist sein Wahlkampfthema. Mehr Mitbestimmung, zum Beispiel durch ein Recht auf Akteneinsicht. Auch hier steht die Bürgerversicherung auf der To-Do-List. 15 Euro Mindestlohn und ein bedingungsloses Grundeinkommen fordert Rotter. Und er setzt sich für gerechte und schnellere Digitalisierung ein.

Aktuelle Reaktionen unserer Politiker zur Wahl und die ersten Ergebnisse gibt es hier im Ticker. Alle Infos zu den Wahlergebnissen findet hier.

20.55 Uhr:

Nach Auszählung von 161 der 173 Wahlkreisen sieht es in Chemnitz wie folgt aus:

20.40 Uhr:

Die Wahlbeteiligung für Chemnitz wird aktuell mit 75 Prozent angegeben. Zwickau lag um 16 Uhr bei 62 Prozent.

20 Uhr:

Die vorläufigen Ergebnisse für Chemnitz sehen laut chemnitz.de aktuell wie folgt aus:

Frank Heinrich (CDU): 26,86 Prozent

Detlef Müller (SPD): 15 Prozent

Michael Leutert (Linke): 19,09 Prozent

Nico Köhler (AfD): 24,69 Prozent

Meike Roden (Grüne): 4 Prozent

Frank Müller-Rosentritt: 6,55 Prozent

Toni Rotter (Piraten): 0,95 Prozent

19.50 Uhr:

Die ersten Hochrechnung für einige Landkreise sind da:

19.34 Uhr:

Die Wahlbeteiligung in Chemnitz lag bis 16 Uhr bei 54 Prozent, sachsenweit bei 49 Prozent.

19.30 Uhr:

Die ersten Auszählungsergebnisse sind da: In Dorfchemnitz holt die AfD 47 Prozent, die CDU 33 Prozent und die SPD 8 Prozent.

19.21 Uhr:

Die AfD ist im Osten Deutschlands bei der Bundestagswahl am Sonntag laut einer Hochrechnung zweistärkste Partei. Wie der MDR online nach Infratest dimap berichtet, erreichte die AfD in den Ost-Ländern und dem Osten Berlins 21,5 Prozent der Stimmen. Wahlsieger ist auch im Osten die Union mit 26,5 Prozent, die Linke bekommt demnach 16,5 Prozent und die SPD 14,5 Prozent der Stimmen. Die FDP erreicht 8 Prozent der Stimmen, die Grünen 6 Prozent.

19 Uhr:

Der Chemnitzer SPD-Politiker Detlef Müller begrüßt die Entscheidung zur Opposition.

18.45 Uhr:

Der sächsische FDP-Generalsekretär Torsten Herbst hat das Comeback der Liberalen als Riesenerfolg gewertet. "Die Sehnsucht vieler Bürger nach einer freiheitlichen Kraft, die einen starken Kontrast zur satten und selbstzufriedenen schwarz-roten Koalition sowie zu linken Umverteilungsparteien bietet, war offenbar groß", betonte er am Sonntagabend in Dresden.

18.40 Uhr:

Sachsens SPD-Parteichef Martin Dulig hat das Ergebnis der Bundestagswahl als bittere Niederlage für seine Partei bezeichnet. Die SPD werde die Rolle der Opposition annehmen, sagt Dulig am Sonntag in Dresden. Es sei richtig, dass man auch Konsequenzen ziehen müsse: "Das ist ein bitterer Tag. Aber ich finde, heute kann sich kein Demokrat freuen", sagte er mit Blick auf das Abschneiden der AfD. Es würden nun Abgeordnete im Bundestag sitzen, die man als "Post-Faschisten" bezeichnen müsse. Das sei für die Sozialdemokraten mit ihrer Geschichte besonder bitter.

18.35 Uhr:

Laut Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) hat die Union trotz herber Verluste ihre wichtigsten Wahlziele erreicht. Sollten sich die Zahlen bestätigen, könne die Union weiter die Bundesregierung unter einer Kanzlerin Angela Merkel (CDU) anführen, sagte er am Sonntagabend im MDR-Fernsehen. Zugleich gebe das Ergebnis der Union und dem bisherigen Koalitionspartner SPD aber die Frage auf, "was haben wir falsch gemacht", sagte Tillich.

18.10 Uhr

Die Wahlbeteiligung in Chemnitz ist laut Stadt in der Mittagszeit schon höher gewesen, als vor vier Jahren. Lag um 12 Uhr bei 31,6 Prozent.

Fotos: Patzig, Zschage, Börner, PR, Volker Beyer/DigiArt, Sven Gleisberg, Screenshot/Sachsen.de, Pro Picture/Ralph Köhler, Screenshot/Chemnitz.de

Hunderte Menschen in Köln regungslos am Boden! Neu Ajax ist schuld! Darum muss die holländische Liga jetzt umplanen Neu Geniale Aktion bei MediaMarkt: Produkt kaufen und ein zweites geschenkt kriegen! 4.456 Anzeige Es hat einen Grund, dass diese Männer so böse gucken! Neu Carmen Geiss zeigt erschreckende Röntgen-Fotos Neu Im Kampf gegen seltene Krankheiten: Dieser Promi rät dringend zum Immun-Check! 1.782 Anzeige Mob umringt in Berlin vier Polizisten, dann wird es brutal! Neu Trotz 10.000 Euro Strafe! Bonnie Strange bereut Beleidigung nicht Neu Pflegefall in der Familie: Was ist nun zu tun? In diesem Haus wird Euch geholfen! Anzeige 18-Jährige bestellt Kleid und kann nicht glauben, was ihr geliefert wird Neu Feiert Isabell Horn bald ein GZSZ-Comeback? Neu Mann hantiert mit Waffe auf Friedhof in Bochum: Polizei schießt ihn an 337 Dieses neue Tool wird Euch echt begeistern 1.983 Anzeige Wie süß! Seeadler bringen Nachwuchs zur Welt 20 Nanu, da kommt Musik aus einem Gulli! 525
Seit Wochen auf der Flucht: Ganz Europa sucht nach diesem Mann 1.926 Das wars! Arminias Brandy muss Profi-Karriere an den Nagel hängen 809
Mats Hummels rätselt: Warum schreiben mir alle "Ontas" auf Instagram? 1.850 Desiree Nicks Abrechnung: "Ich habe Millionen auf dem Konto!" 1.505 Nach Trennung von Freund: Bachelor Paul mit Mega-Diss gegen Sylvie Meis 2.645 Verletzte Frau liegt am Boden: Dann passiert das Unfassbare! 1.787 Rührende Fotos: Braut tanzt ein letztes Mal mit ihrem todkranken Vater 2.125 Riesige schwarze Rauchsäule über der Stadt: Was brennt hier? 16.236 Update Auto rast in stehendes Taxi: Mitfahrer flüchten und lassen Schwerverletzte zurück 3.426 Wayne Carpendale: "Ich hab mit Jan Böhmermanns Würstchen gespielt" 479 Busunglück auf Madeira: So viele Verletzte werden noch im Krankenhaus behandelt 543 Familien-Drama in Wohnung! Sohn (18) verriegelt alle Türen und legt Brand 4.993 Update Freundin schwanger: Stürmer Jhon Cordoba zeigt sein Familienglück 606 Verrückte Leidenschaft! Schweriner wird mit Teelichtern zum Weltrekordler 186 Deutschlands schönste Polizistin im Krankenhaus! Was ist da los? 12.558 "Billiges Porno-Pärchen": Michael Wendler und Laura erzürnen Netz mit sexy Pose 5.585 Hier ist das neue Album: Alle Infos zur Rammstein-Platte! 5.450 "In aller Freundschaft": So heißt der bislang namenlose Notarzt ab sofort 3.094 Wurde der Vermisste Baris K. Opfer eines Gewaltverbrechens? 697 NABU kritisiert Osterfeuer und stellt Brauch infrage! 511 Feuerwehreinsatz in bekannter Kaffeerösterei dauert bis tief in die Nacht 343 Blinder und sein Hund dürfen nicht in Taxi mit, die Begründung des Fahrers macht traurig 2.182 AfD-Autos fackeln ab und die Feuerwehr macht riesigen Fund! 11.989 Streit um Unterkiefer: Uni Heidelberg will ihn nicht rausrücken 244 Tragisches Unglück! Drei bekannte Extremsportler offenbar in den Bergen gestorben 4.779 Hardware-Nachrüstungen für Diesel lassen auf sich warten 248 "Die ganze Arena hat gebebt": Eintracht feiert emotionale Party mit den Fans 1.178 Krasse Ostern: Hier werden aus Eiern kleine Kunstwerke 445 Günter Wallraff nach bösem Fahrradsturz wieder daheim 338 Gewusst? So bekommt der Schoko-Hase sein Aussehen 205 Popstar Joris im Riverboat: "Ich brauchte einfach eine Auszeit" 324 YouTuber besucht Familie Ritter, dann eskaliert die Situation 12.234 Christen aller Konfessionen pilgern am Karfreitag zum Lübecker Kreuzweg 44 Update Vater hört Sohn (14 Monate) schreien: Im letzten Moment kann er sein Leben retten 8.317