Bei Tabaluga, Burgführung und Co. wird Euer Feiertag fantastisch

Der Buß- und Bettag ist nur noch in Sachsen Feiertag und sorgt für einen erholsamen Ruhetag mitten in der Woche. Wer heute allerdings nicht nur auf dem Sofa entspannen oder in eines der Nachbarbundesländer zum Einkaufen fahren will, kann auch in Chemnitz und Umgebung einiges unternehmen. Wir haben ein paar Ausflugstipps für Euch zusammengestellt und wünschen Euch einen schönen Feiertag.

Leben am Toten Meer

Chemnitz - Die Sonderausstellung im Archäologiemuseum "smac" (Stefan-Heym-Platz 1) entführt Euch an das Tote Meer. Das Gewässer mit seinem hohen Salzgehalt fasziniert die Menschen seit jeher. Trotz der Lage, mitten in der Wüste, gab es dort einst viele Siedlungen. In der Schau könnt Ihr die Besonderheiten der Region kennenlernen. Das Museum ist ab 10 Uhr geöffnet. Der Eintritt ins Museum kostet 7 Euro, ermäßigt 4 Euro.

© Kristin Schmidt

"Zu den Heiligen"

Kriebstein - Zum Buß- und Bettag könnt Ihr in der Burg Kriebstein (Kriebsteiner Straße 7) auf Entdeckungstour gehen. Bei der einstündigen Führung, unter dem Motto "Zu den Heiligen", lernt Ihr nicht nur die bildgewaltige Kapelle der Burg mit ihren Originalmalereien aus dem Jahr 1410 kennen, sondern auch Heiligendarstellungen, Altäre, Bilder und Wandmalereien in verschiedenen Räumen in der Burg. Die Führung beginnt um 11 Uhr. Die Teilnahme kostet 8 Euro/ ermäßigt 7 Euro. Es wird um Anmeldung unter Telefon 034327/9520 gebeten.

© dpa/Jan Woitas

Winterreise

Chemnitz - Ein junger Mann zieht nach einem Liebeserlebnis ohne Ziel und Hoffnung in eine Winternacht hinaus. Seine Stimmung schwankt von überschwänglicher Freude in Erinnerung an seine Liebste bis zur hoffnungslosen Verzweiflung. Das Ballett Chemnitz präsentiert den Liederzyklus die "Winterreise" von Franz Schubert gemeinsam mit Bariton Andreas Beinhauer und Pianistin Anna Beinhauer. Die Aufführung im Opernhaus (Theaterplatz 2) beginnt um 15 Uhr. Karten gibt es ab 11 Euro.

© Theater Chemnitz/Nasser Hashemi

Tabaluga und die Zeichen der Zeit

Drebach - Der kleine Drache Tabaluga macht sich in seinem neuesten Abenteuer auf die Suche nach dem Wesen der Zeit. Denn als sein Wecker kaputt geht, glaubt Tabaluga, die Zeit sei stehen geblieben. Auf seiner Suche begegnet er einem steinalten Felsen und einer Eintagsfliege, ­einem mysteriösen Fremden und anderen seltsamen Gestalten. Aber auch sein alter Erzfeind Arktos und seine große Liebe Lilli sind mit dabei. Die Familien-Show "Tabaluga und die Zeichen der Zeit" im Planetarium Drebach (Milchstraße 1) beginnt um 16 Uhr. Der Eintritt kostet 8 Euro.

© Andreas Kretschel

Klugscheißertour rund ums Schloss

Chemnitz - Gästeführerin Karin Meisel nimmt Euch mit zu einer etwas anderen Stadtführung. Unter dem Motto "Das Geschenkte Glück - Klugscheißertour am Schloss" erfahrt Ihr witziges und interessantes rund um den Schloßberg. Treffpunkt ist um 18 Uhr am Restaurant Miramar (Schloßberg 16). Die Teilnahme kostet 7 Euro.

© Sven Gleisberg

Früher war mehr Lametta

Chemnitz - "Weihnachten bei den Hoppenstedts" oder wenn im Försterhaus die Kerze brennt ... - Loriot hat wieder Einzug ins Fritz-Theater (Kirchhoffstraße) gehalten. Zur bevorstehenden Adventszeit präsentieren Isabelle Weh, Hardy Hoosmann, Martina Herzog und die anderen Darsteller des Theaters die schönsten Sketche des großen Humoristen. Der Loriot-Abend "Früher war mehr Lametta" beginnt um 19 Uhr. Karten gibt es an der Abendkasse für 16/ ermäßigt 13 Euro.

© PR

Abenteuer im Land der Drachen

Chemnitz - Im Rahmen der Blickwinkel-Reihe ist Fotograf Olaf Schubert im Kino Metropol (Zwickauer Straße 11) zu Gast und nimmt Euch mit nach Vietnam. Das Land bietet alles von pulsierenden Metropolen mit dem typischen chaotischen Verkehr Asiens bis zu atemberaubenden Landschaften mit verträumten Lagunen und dichtem Dschungel. Der Fotovortrag "Vietnam. Abenteuer im Land der Drachen" beginnt um 20 Uhr. Tickets gibt's für 13/ ermäßigt 11 Euro.

© PR/Olaf Schubert

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0