Chemnitz: Schönheitskur für's Café Milchhäuschen

Chemnitz - Das Café Milchhäuschen erstrahlt in neuem Glanz. Das Restaurant am Chemnitzer Schlossteich unterzog sich der bislang größten Verschönerungskur seit der Wiedereröffnung 1997.

Das Café Milchhäuschen am Schlossteich wurde in den vergangenen fünf Wochen renoviert.
Das Café Milchhäuschen am Schlossteich wurde in den vergangenen fünf Wochen renoviert.  © Maik Börner

Fünf Wochen war das Café dicht, seit Freitag begrüßen die Chefs Falko (46) und Silke Hirsch wieder Gäste.

Hingucker in dem renovierten Café sind die neu gestalteten Wände in den Farben Lila und Grün. "Bei Lila dachte ich erst 'um Gottes Willen'. Doch jetzt, da es fertig ist, muss ich sagen, es bringt Wärme rein," sagt Falko Hirsch.

Ebenfalls neu sind der Fußboden, der Tresen, die Lampen an der Decke sowie kleinere Tische. "Früher hatten wir nur Tische für vier Mann und Eckbänke. Die waren unpraktisch. Denn wenn zum Beispiel jemand aufs Klo wollte, mussten immer andere Leute aufstehen."

Jetzt gibt es auch Tische für zwei Personen. "So haben wir mehr Café-Flair." Silke Hirsch ergänzt: "Wir sind jetzt flexibler beim Bedienen." Das Lokal hat weiterhin 54 Sitzplätze.

Margitta (62) und Wolfgang Stein (65) zählten zu den ersten Gästen nach der Umgestaltung. Das Ehepaar ist begeistert: "Das neue Ambiente ist sehr schön. Es hat sich im Vergleich zu vorher deutlich verbessert."

Die Umbauarbeiten kosteten insgesamt rund 100 000 Euro. "Wir haben uns für die nächsten 20 Jahre fit gemacht", freut sich Falko Hirsch. Der Vorläufer des heutigen Milchhäuschens wurde übrigens 1914 gebaut.

Silke Hirsch freut sich über die Wiedereröffnung ihres Cafés.
Silke Hirsch freut sich über die Wiedereröffnung ihres Cafés.  © Maik Börner

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0