Rasen nicht bespielbar: CFC gegen Auerbach abgesagt

Auerbach - Die für diesen Sonnabend angesetzte Regionalliga-Partie zwischen dem VfB Auerbach und dem Chemnitzer FC wird verlegt.

CFC-Sportvorstand Thomas Sobotzik (l.) und VfB-Manager Volkhardt Kramer nehmen es sportlich und wechselten die Sportart.
CFC-Sportvorstand Thomas Sobotzik (l.) und VfB-Manager Volkhardt Kramer nehmen es sportlich und wechselten die Sportart.  © PR/VfB Auerbach

Nach einer am Dienstag erfolgten Platzbegehung durch NOFV-Verantwortliche und Offizielle beider Vereine wurde entschieden, dass der Rasen im VfB-Stadion nicht bespielbar ist.

Noch immer bedeckt eine dicke Schneeschicht den Rasen im VfB-Stadion. "Keine Chance, da etwas zu machen", berichtete VfB-Manager Volkhardt Kramer am Dienstagmittag gegenüber TAG24. Gemeinsam mit CFC-Sportvorstand Thomas Sobotzik hatte er zuvor den Platz in Augenschein genommen.

"Unter diesen Rahmenbedingungen ist ein ordnungsgemäßer Spielablauf nicht gewährleistet. Damit hätten wir keinem Team einen Gefallen getan", so Kramer.

Höchstens Wintersportler hätten an diesem Geläuf ihre helle Freude. Kramer und Sobotzik nahmen die Spielabsage entsprechend mit Humor und posierten kurzerhand mit Langlaufskiern für die Kamera.

Das Spiel am Samstag gegen den VfB Auerbach muss verlegt werden.
Das Spiel am Samstag gegen den VfB Auerbach muss verlegt werden.  © Picture Point/K. Dölitzsch

Mehr zum Thema Chemnitzer FC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0