So macht sich Chemnitz fit für den Pokalkracher

René Löffler (31, l.) und Heiko Weingardt (44) von der CVAG freuen sich auf den Pokalknaller. Am Spieltag fahren Shuttlebusse.
René Löffler (31, l.) und Heiko Weingardt (44) von der CVAG freuen sich auf den Pokalknaller. Am Spieltag fahren Shuttlebusse.

Von Ronny Licht

Chemnitz - Eine Stadt ist im Pokalfieber. Seit Wochen haben die Fußballfans in Chemnitz nur ein Thema - das Spiel gegen den Bundesligisten Borussia Dortmund.

Am Sonntag, 14.30 Uhr, ist es endlich soweit - Anpfiff im Stadion an der Gellertstraße. Die gute Nachricht: Es gibt noch 250 Tickets.

CFC-Sprecher Sven-Uwe Kühn (49): „Diese Karten werden am Sonntag, ab 9 Uhr, am Eingang Heinrich-Schütz-Straße verkauft.“ Die meisten verfügbaren Karten sind Sitzplatzkarten.

Wer kein Glück mehr hat, kann sich das Spiel aber in Hör- und Sichtweite vom Stadion am Fernseher anschauen. Hinter der Heimkurve freut man sich im Fußball-Pub „á la Pub“ auf den Spieltag.

Hinterm Tresen wird Dine Haller (37) ab 9 Uhr frisches „Einsiedler“ zapfen (0,5 Liter 2,30 Euro), auf drei großen Monitoren läuft das Spiel außerdem beim Bezahlsender „Sky“.

„Um den Ansturm zu bewältigen, steht vorm Pub auch noch ein Bierwagen“, freut sich die 37-Jährige auf Sonntag.

Vorahnung? Sandra Ströh (28) vom „Brazil“ hat sich bei den Vereinsfarben für den sportlichen Favoriten entschieden.
Vorahnung? Sandra Ströh (28) vom „Brazil“ hat sich bei den Vereinsfarben für den sportlichen Favoriten entschieden.

In Chemnitz wird das Top-Spiel außerdem unter anderem in „Lienaus Pub“ (Zwickauer Straße 222), in der Uni-Mensa (Reichenhainer Straße 55) oder im „Bak Bread“ (Barbarossastraße 39) übertragen.

Damit alle pünktlich zum Spiel kommen, hat die CVAG reagiert. Sprecher Stefan Tschök (58): „Ab 12.55 Uhr fährt der erste Shuttlebus ab der Zentralhaltestelle ab.“

Dann pendeln die Sonderbusse je nach Bedarf zwischen Stadion und Bahnsteig 1. Für Autofahrer stellt die Sachsenallee zwischen 10 und 18.30 Uhr ihr Parkhaus mit 2000 Stellplätzen kostenlos zur Verfügung.

Auch das Catering im Stadion ist auf den Ansturm vorbereitet: 5000 Bratwürste, 3000 Paar Wiener und 3000 belegte Brötchen warten auf die hungrigen Fußballfans.

Selbst in Asien blickt man morgen nach Chemnitz: Aus Japan haben sich fünf Journalisten akkreditiert, um über ihren Landsmann Shinji Kagawa (26) in den Dortmunder Reihen zu berichten.

Auch im Stadion gibt’s einen Fanshop, Mitarbeiterin Anett Schäfer (47) hat alles vorbereitet.
Auch im Stadion gibt’s einen Fanshop, Mitarbeiterin Anett Schäfer (47) hat alles vorbereitet.
So schön kann Rivalität sein - Dortmund-Fan Manuel Berger (27) traf CFC-Fan Stefanie Berghof (26).
So schön kann Rivalität sein - Dortmund-Fan Manuel Berger (27) traf CFC-Fan Stefanie Berghof (26).

Fotos: Sven Gleisberg


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0