Kommt Gütschow als Steffen-Ersatz zum CFC?

Wird Budissa-Coach Torsten Gütschow (l.) beim CFC Nachfolger von Horst Steffen (r.)?
Wird Budissa-Coach Torsten Gütschow (l.) beim CFC Nachfolger von Horst Steffen (r.)?  © Picture Point

Chemnitz – Angeblich steht Torsten Gütschow, aktuell Coach von Regionalligist Budissa Bautzen, auf dem Wunschzettel eines sächsischen Drittligisten. Beerbt der Ex-CFC-Spieler den in der Kritik stehenden Horst Steffen?

Fakt ist: Der CFC steht aktuell so schlecht da wie noch nie in sechs Jahren Drittliga-Zugehörigkeit. Die kritischen Töne gegenüber Coach Steffen wurden zuletzt lauter, die Gerüchteküche brodelt.

Gütschow: "Ich habe von den Gerüchten gehört, aber bis jetzt hat sich noch niemand bei mir gemeldet. Natürlich ehrt mich das, sollte ich beim CFC im Gespräch sein. Ich habe dort in der 2. Bundesliga gespielt, deshalb ist es nachvollziehbar, dass man mit dem Verein in Verbindung gebracht wird."

Der langjährige Dynamo-Torjäger hatte in der Spielzeit 1995/96 die Töppen für die Himmelblauen (34 Einsätze/15 Treffer) geschnürt.

Doch kann der frühere Knipser auch Drittliga-Trainer? Vom Papier her ja!

Seit 2002 besitzt Gütschow die für die 3. Liga geforderte Fußballlehrer-Lizenz, sammelte bei Oberneuland Bremen, TuS Heeslingen und der TSG Neustrelitz Erfahrung. Mit Budissa (seit März 2017) belegt der 55-Jährige in der Regionalliga Nordost derzeit Rang zehn.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0