Kehrt Sven Köhler als Trainer zum Chemnitzer FC zurück?

Hat Trainer Horst Steffen noch eine Chance beim CFC.
Hat Trainer Horst Steffen noch eine Chance beim CFC.  © Picture Point

Chemnitz - Hat Trainer Horst Steffen eine Zukunft beim CFC? Das ist die zentrale Frage, die der Aufsichtsrat am Dienstagabend diskutieren wird.

Einen handlungsfähigen Vorstand besitzt der akut abstiegsbedrohte Drittligist aktuell nicht. Über das Wohl und Wehe des Vereins entscheidet somit das Gremium um Aufsichtsratschef Uwe Bauch.

Zur Sitzung eingeladen ist Sport-Vorstand Steffen Ziffert. Er sagte zu TAG24: „Unsere sportliche Situation ist besorgniserregend. Wir müssen alles hinterfragen und nach Möglichkeiten suchen, um mit dem Trainingsstart am 2. Januar die Trendwende einzuleiten.“

Diese Trendwende wird Steffen offenbar nicht mehr zugetraut! Zu schlecht sind die Ergebnisse der letzten Wochen. Zu desaströs das Defensivverhalten der Himmelblauen, die ihre letzten sieben Pflichtspiele durchweg vergeigten und als Tabellenvorletzter in die Winterpause gegangen sind.

Kommt Sven Köhler zurück zum CFC?
Kommt Sven Köhler zurück zum CFC?  © Picture Point

Doch kann sich der CFC einen neuen Trainer leisten? Steffen und Assistent Sreto Ristic kamen erst im Sommer. Beide unterschrieben bis 30. Juni 2019. Auch Ex-Sportdirektor Stephan Beutel steht noch bis Ende Juni 2018 auf der Gehaltsliste.

Der Saisonetat von rund acht Millionen Euro ist auf Kante genäht, große Sprünge sind nicht möglich.

Im Umfeld der Himmelblauen wird bereits über die Rückkehr von Sven Köhler diskutiert. Der 51-Jährige hatte sich im Sommer verabschiedet. Ziffert wollte mit Köhler weitermachen, ihn aber einen neuen Co-Trainer zur Seite stellen. Diese Konstellation lehnte Köhler ab. Zuletzt sah er sich immer häufiger die Spiele des CFC an - als MDR-Experte.

Es wäre das zweite Mal, dass Köhler antritt, um seinen Heimatverein vor dem Abstieg zu retten! Bereits am 2. März 2016 war er von heute auf morgen erschienen und hatte Chefcoach Karsten Heine abgelöst.

Der CFC rutschte zunächst auf Abstiegsplatz 18, sprang mit acht Siegen in den letzten neun Spielen noch auf Platz sechs.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0