Trotz Pleiteserie: CFC-Trainer denkt nicht an Rücktritt

Nach vier Niederlagen in Folge wird die Luft für Coach Horst Steffen immer dünner.
Nach vier Niederlagen in Folge wird die Luft für Coach Horst Steffen immer dünner.  © Picture Point/Gabor Krieg

Münster - Nach vier Pflichtspiel-Niederlagen in Folge wird die Luft für CFC-Trainer Horst Steffen immer dünner.

Am Freitagabend unterlagen die Himmelblauen Preußen Münster mit 0:1. Nach dem 0:3 gegen Würzburg verloren die Chemnitzer das zweite Kellerduell innerhalb einer Woche!

Steffen sprach von einer herben Enttäuschung. "Bis zur 70. Minute hatte ich nicht das Gefühl, dass wir hier ein Tor machen. In der Schlussphase hatten wir ein paar Chancen, mit etwas Glück nehmen wir da einen Zähler mit."

Doch das Glück hatten die Gäste nicht. Tom Baumgart traf fünf Minuten vor dem Abpfiff nur das Aluminium (85.).

Wird Steffen die Mannschaft auch auf das kommende Heimspiel gegen den 1. FC Magdeburg vorbereiten?

"Davon gehe ich aus, das ist meine Herangehensweise. Was soll ich mir über andere Dinge Gedanken machen", sagte Steffen, während CFC-Sportdirektor Steffen Ziffert kommentarlos aus Münster verschwand.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0