Aufatmen für CFC-Nachwuchs: Bundesliga-Teams sind gesichert

Chemnitz - 1. Liga, Chemnitz bleibt dabei! Nach dem Chaos der letzten Tage gibt es beim Chemnitzer FC endlich mal erfreuliche Nachrichten: Die A- und B-Junioren können wie geplant in die 1. Bundesliga starten.

CFC-Insolvenzverwalter Klaus Siemon hat allen Mitarbeitern des Nachwuchsleistungszentrums gekündigt.
CFC-Insolvenzverwalter Klaus Siemon hat allen Mitarbeitern des Nachwuchsleistungszentrums gekündigt.  © Picture Point/Kerstin Dölitzsch

Nachdem CFC-Insolvenzverwalter Klaus Siemon alle Verträge der Nachwuchstrainer am Leistungszentrum sowie der Lizenzspieler gekündigt hatte, setzte der Chemnitzer FC e.V. alle Hebel in Bewegung - und konnte die Kuh vom Eis holen.

"Am Mittwoch hatten wir einen Elternabend, auf dem die Weichen gestellt wurden. Gleichzeitig haben wir in Absprache mit dem Sächsischen Fußballverband die Verträge für Spieler und Trainer nochmal neu fixiert", berichtet CFC-Vorstands-Chef Andreas Georgi.

Die B-Junioren starten am Samstag (13.30 Uhr) bei Hertha , die A-Jugend am Sonntag (11 Uhr) beim Hamburger SV.

CFC-Vorstands-Chef Andreas Georgi.
CFC-Vorstands-Chef Andreas Georgi.  © Picture Point/Kerstin Kummer
Chemnitzer FC Nachwuchsleistungszentrum im Sportforum Chemnitz.
Chemnitzer FC Nachwuchsleistungszentrum im Sportforum Chemnitz.  © Picture Point/Roger Petzsche

Mehr zum Thema Chemnitzer FC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0